Archiv-Anfrage: euphorie

Kamele & arabische Revolution: auch diese Karawane braucht ihre Zeit / The Orient in Turmoil: time of change needs lots of time / שלמה כהן, ישראל היום: המהפיכה כשיירת גמלים

דניאל דגן - Begeisterung, Bewunderung, Euphorie. Das sind die spontanen, schönen Reaktionen auf die arabische und islamische Revolution, die sich vor unseren Augen abspielt. Natürlich teile ich diese Gefühle voll und ganz. Doch gleichzeitig werde ich nicht müde davor zu warnen, die Lage unrealistisch und unkritisch zu bewerten. Die Veränderungen beginnen erst. Und sie werden sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Jahre oder gar Jahrzehnte. Symbolisch stehen

Ägypten zwischen Euphorie und Ernüchterung: Anschlag auf Pipeline macht den Westen nachdenklicher / Egypt Turmoil: are SuMed Oil Pipeline & Suez Canal threatened? / פיצוץ צינור הנפט הביא לשינוי בעמדת המערב כלפי מצרים

Bis vor zwei Tagen herrschte Euphorie. In Washington und in einigen europäischen Hauptstädten hieß es, dass der Wechsel in Ägypten sofort stattfinden muss. Präsident Hosni Mubarak wurde gedrängt, sein Amt unverzüglich niederzulegen. Fast konnte man den Eindruck gewinnen, dass der Westen die Führung der Revolution übernimmt. Fast schien es so, dass EU Außenministerin Catherine Ashton beauftragt wird, nach Kairo zu fliegen und den Machtwechsel zu organisieren.

Ende der Ära Mubarak: die Troika an der Spitze will einen Abgang in Würde / How to nudge Mubarak out? Humiliation is a key factor / מוברק: כיצד לארגן פרישה בכבוד

דניאל דגן - Der Druck auf Präsident Hosni Mubarak wächst. Man will ihn praktisch sofort aus dem Amt jagen. Das verlangen ja viele Ägypter, wie wir täglich sehen. Doch es bringt nichts, wenn auch das Ausland es explizit fordert. Es ist eher kontraproduktiv. In Cairo wird das als eine Einmischung wahrgenommen. Es verletzt die arabische Ehre, die im Orient eine ganz große Bedeutung hat. ...

Weiterlesen...

Revolution in Ägypten: auch Journalisten bekommen immer mehr Mut / Media outlets cover Egypt protests despite Internet shutdown / המהפיכה במצרים בראי התקשורת הערבית

Fast täglich verfolge ich die Internet-Präsenz von ägyptischen Zeitungen. Es fällt auf, dass Medien, die der Regierung nahe stehen, kaum noch in Erscheinung treten. Ein prominentes Beispiel ist die wohl bekannteste ägyptische Zeitung Al Ahram. Bei Zeitungen, die die Verhältnisse in Ägypten kritisieren ist die Internet-Präsenz unregelmässig. Mal sind sie zu lesen. Mal sind sie veraltet oder verschwinden ganz vom Bildschirm.

Anmelden