Archiv-Anfrage: dan-wasserman

DSK: die Saga geht weiter / Dominique Strauss-Kahn emménage près de Ground Zero / Power, Sex and sexual abuse: not just a French thing… ‎

Dominique Strauss-Kahn. Die Saga geht weiter, auch wenn der ehemalige Chef des IMF vorläufig aus dem Gefängnis rauskam. In Frankreich ist das Schicksal von DSK immer noch das Hauptthema in den Nachrichten und Kommentaren. Auch in den USA befasst man sich weiterhin intensiv mit dem persönlichen und politischen Drama. Es ist eine Geschichte, die uns noch lange begleiten wird. Und - kaum zu glauben! - es ist kei...

Weiterlesen...

Streit um Sitzordnung im Congress: Amerika amüsiert sich / Seating at the State of The Union: Musical Chairs in Washington / כיסאות מוזיקליים ב-וושינגטון

דניאל דגן - State of The Union. Vielleicht der wichtigste Tag im amerikanischen politischen Kalender. Der Präsident steht vor den versammelten Reräsentanten von beiden Häusern des Congress. Er zieht Bilanz. Er formuliert seine Ziele. Vor allem aber versucht er, die Nation hinter sich zu vereinen. Es geh...

Weiterlesen...

Hetze in der Politik: Worte können gefährlich sein! / Rhetoric and Violence: here is where it begins… / אלימות מילולית היא אלימות לכל דבר

דניאל דגן - Noch vor dem Anschlag auf die Repräsentantin Gabrielle Gilffords haben viele Kommentatoren vor den verbalen Entgleisungen in der Politik gewarnt. Jetzt wird die andauernde politische Hetze zum zentralen Thema in den USA. Besonders Karikaturisten zeigen, wie gefährlich Rhetorik in der Politik sein kann. Hetze gegen Andersdenkende... Hetze gegen Liberale... Hetze gegen Konservative... Hetze gegen Minder...

Weiterlesen...

Dienstag den 2.11.2010: America hat gewählt… Dienstag den 6.11.2012: America bereitet sich auf die nächste Wahl vor! / Obama’s change is changing gears / ארה“ב: מהפך בקונגרס; התחיל המירוץ לשנת 2012

דניאל דגן - America hat gewählt. Die Repulbikaner haben große Gewinne erzielt. Doch täuschen Sie sich nicht! Barack Obama ist nicht ganz verloren! Und er ist fest entschlossen, seine Agenda von Change doch noch durchzusetzen. In den nächsten zwei Jahren schafft er das wohl nicht, da ihm Gegenwind vom Capitol Hill ins Gesicht bläst. Aber er wird versuchen, die neue republikanische Mehrheit im

Anmelden