Krieg in der Ukraine: Den historischen und demografischen Umständen muss Rechnung getragen werden

In Europa tobt ein schlimmer Krieg. Und das seit über einem Jahr. Weit mehr als 6000 Menschen haben ihr Leben verloren (deutsche Sicherheitskreise glauben, es dürften fast zehn Mal so viele sein, also 50 oder 60 tausend). Über 100 tausend Menschen wurden verletzt, viele von ihnen so schwer, dass sie nie wieder ein normales Leben führen können. ...

Weiterlesen...

Japan nach der Geiselnahme: Der Schock sitzt tief – doch was ist die Konsequenz?

Schauen Sie sich bitte die erste Zeichnung in der heutigen Galerie an. Der Karikaturist Roger Dahl - der in Tokyo arbeitet - hat in diesem einzigen Bild gleich mehrere äusserst problematische Themen benannt, mit denen sich Japan nun intensiv beschäftigen muss. Alles mündet letztlich in die Kernfrage, ob und wie eine moderne Gesellschaft sich aufstellt und Terrorimus entschieden bekämpft. Dazu gehören eine scharfe, zutreffende Analyse und sehr viel Durchhaltevermögen. Im Fa...

Weiterlesen...

Achillesferse Griechenland: Athen bestimmt nun, wie es in Europa weitergeht

Schuldenschnitt für Griechenland hin oder her - Athen ist es gelungen, binnen weniger Tage neue Spielregeln für die Eurozone vorzuschreiben. Nichts wird so laufen wie bisher. Alle Seiten werden sich auf die neue Lage einstellen müssen. Ob Griechenland dann noch in der Eurozone bleibt ist momentan völlig offen. Doch auch beim eventuellen ...

Weiterlesen...

Nach dem Tod von König Abdullah: Diese Analyse der saudischen Politik gilt heute erst recht

Es ist eher normal, dass der verstorbene König von Saudi Arabien geradezu mit Lo­bes­hym­nen aus dem Westen überschüttet wird. Der Monarch wird als Anker der Stabilität beschrieben; sein Wirken wird als Ausdruck der Weisheit und Besonnenheit dargestellt; er hätte Mut bewiesen und suchte stets den Frieden. Lauter schöne Worte, die wohl

Weiterlesen...

Die Lehren aus den Anschlägen: Mit einer Demo in Paris ist es noch lange nicht getan

Die große Demonstration, die heute in Paris stattgefunden hat, stellt ein eindrucksvolles Signal gegen Terrorismus dar. Sie vereinte viele Menschen von unterschiedlichen politischen Überzeugungen und Konfessionen; sie symbolisiert die Gemeinsamkeiten der Demokraten und der freiheitsliebenden Bürger; sie erweckt ein Gefühl der Solidarität mit den Opfern; schließlich hat sie das Potential, das Bewusstein zu stärken, dass eine Wende im Kampf gegen die islamistisch-motivierte...

Weiterlesen...

Ernüchterung in Frankreich: Kampf gegen den militanten Islam darf nicht der Rechten überlassen werden

Mit der französischen Sprache bin ich aufgewachsen. Frankreich war das erste Land, in dem ich für eine gewisse Zeit eine provisorische Zuflucht fand, nachdem meine Familie aus Ägypten vertrieben wurde. Grund dafür war weitgehend der hasserfüllte, militante Islam, der seinen Einfluss in Arabien und weltweit bis heute ausübt. Täglich verfolge ich die Entwicklungen in Frankreich - sowohl durch gelegentliche Besuche als auch durch häufige Gespräche und tägliche Beobachtung...

Weiterlesen...

Anmelden