Koran Auslegung als Antriebsfeder der arabischen Revolution

Al Majala: in Ägypten zunächst Sieg /  ...doch von Realität eingeholt - Richtungskampf, Armut, Zukunftsangst / Fahd Khamisi in Al Eqtisadiah, Saudi Arabien: blutige Unterdrückung / Akher Saa, Algerien: das tut man dem Volk an / Gewalt  in Tunesien



Die Frustration, die mit dem sogenannten arabischen Frühling einhergeht, begleitet uns von Beginn an. Eigentlich war es auch nicht anders zu erwarten. Wo schon hat eine Revolution ihre Ziele schnell erreicht, wenn überhaupt? Schauen wir mal nach Europa. Etwa auf die französische Revolution. Der Sturm auf die Bastille leitete eine lange Periode der Gewaltherrschaft ein. Viele Jahrzehnte mussten vergehen, bis demokratische Verhältnisse eingeführt wurden.



Die arabischen Länder erleben Umwälzungen, die noch lange nicht abgeschlossen sind. Die vorläufige Bilanz ist eine gigantische Machtverschiebung zugunsten von islamistischen Parteien. Die autoritären Strukturen bleiben im großen und ganzen bestehen. Das Militär arrangiert sich mit den neuen Machthabern, behält dafür aber seine Privilegien in Staat, Wirtschaft und Gesellschaft. Ansonsten ist eigentlich nicht viel geschehen.

Natürlich ist dieses Ergebnis weit von der ersehnten Freiheit entfernt, wofür die aufgeklärten Revolutionäre gekämpft haben. Doch in keinem arabischen Land sind Voraussetzungen für Demokratie nach westlichem Muster vorhanden. Die Strukturen der Gesellschaften geben nicht her, was sich die Menschen etwa auf dem Tahrir Square erhofft haben. Das ist die traurige Wahrheit. Die wahrscheinliche Konsequenz wird ein Umdenken sein: Weg von der Vorstellung eines laizistischen Rechtsstaates; hin zu einem durch und durch islamischen Staat, der allerdings reformfähig sein muss.

Diese Erkenntnis ist für viele in der arabischen Welt tief enttäuschend. Doch sie ist unumgänglich. Die überfällige Modernisierung der arabischen Gesellschaft ist nur mit sehr starken religiösen Komponenten zu bewältigen. Im Klartext bedeutet es, dass Gelehrte des Islam an die große Aufgabe herangehen müssen, den Koran in Teilen oder im Ganzen neu auszulegen. Viele Vorschriften und Traditionen, die ihre Wurzeln in der heiligen Schrift haben, schreien nach zeitgemässer Interpretation. Diese wird dann die Grundlage für eine Revolution, die ihren Namen verdient.

Lesen Sie bitte auch diese Beiträge:

Es begann in Tunesien… Arabien zwischen Enttäuschung und Hoffnung

Pilgerfahrt nach Mekka und der Blick nach Westen

_________________________________

You are welcome to follow and comment on Facebook & Twitter

Schlagwörter: , , ,

Anmelden