Kolonialkrieg oder Kampf gegen Terror? Wahrnehmung ist alles

Akher Saa: Raketen fliegen über uns / La Nouvelle République: Algerien warnt vor Einsatz.. und genehmigt ihn / Dilem in Liberté: Frankreich handelt / Labter in Le Soir d'Algérie: ...angeblich ohne Hintergedanken / Hic in El Watan: Franzosen lassen sich im Ausland nieder / Le Quotidien d'Algérie: Neokolonialismus!



Stellen Sie sich vor Sie wären Bürger von Algerien. Ihr Land war lange Zeit von Frankreich besetzt. Für viele in Ihrer Umgebung gilt, dass Frankreich weiterhin Ihr Land kolonisiert, wenn auch aus der Ferne und in einer modernen, subtilen Form. Der massive französische Einfluss auf Wirtschaft und Gesellschaft ist ja nicht zu verkennen.



Nun verlangt Frankreich von Ihrem Land, algerisches Territorium zur Verfügung zu stellen, um Militäreinsätze in einer anderen ehemaligen Kolonie zu ermöglichen. Sind Sie damit einverstanden oder nicht? Stimmen Sie der Regierung Ihres Landes zu, die die Luftanschläge im Norden von Mali praktisch bejaht und somit wichtige strategische Hilfe leistet? Vergessen Sie bitte dabei nicht, dass diese Entscheidung nicht ohne Konsequenzen bleibt. Die Islamisten haben bereits mit Terroranschlägen in Paris gedroht. Algerien könnte ebenfalls ein Ziel sein, falls es weiterhin die französische Intervention unterstützt.

Das algerische Dilemma habe ich heute morgen in arabischen Medien gut verfolgen können. Das nordafrikanische Land muss zwischen zwei schlechten Optionen wählen: die Hilfe an Frankreich verweigern oder sich zum Komplitzen der Franzosen machen. Eine dritte Option gibt es nicht. "Neutral" können die Algerier in diesem Konflikt nicht bleiben. Das gibt ihre politische und geografische Lage nicht her. Die Zeichnungen und Schlagzeilen oben bringen diese verfahrene Situation sehr deutlich zum Ausdruck.

Nun übernehmen Sie bitte eine andere Rolle. Sie sind Bürger eines Landes im Westen. Sie sind womögich ein Europäer. Sie müssen sich die Frage stellen, was Europa in Mali zu suchen hat. Führt Frankreich in Mali einen Kolonialkrieg im Namen aller Europäer? Verteidigt Frankreich in Mali legitime Sicherheitsinteressen für ganz Europa? Eine ehrliche Antwort müsste berücksichtigen, dass europäische Länder immer noch Kolonien unterhalten - wenn auch in neuen Formen. Spanien in Nordafrika. Großbritannien im Südatlantik. Frankreich selbst im fernen Pazifik. Die Liste lässt sich fortsetzen. Nun stehen Sie vor einer brisanten, aktuellen politischen Frage, die zugleich auch Gewissensfrage ist: wie soll Europa mit dem Erbe der Kolonialzeit umgehen?

Lesen Sie bitte auch diese Beiträge:

Das libysche Chaos schwappt auf Mali über

WIR wollen im Wohlstand leben… MEIN Afrika muss die Zeche zahlen!

_________________________________

You are most welcome to follow and comment on Facebook & Twitter

Auch für die älteste jüdische Gemeinde der Welt haben Angst & Terror einen Namen: Jemen תימן / President Saleh: Serious about fighting Terror? Protect the oldest Jewish community in the world! / יהודי תימן זועקים: הצילו

Schlagwörter: , ,

Anmelden