Cyberwarfare aktuell: Abschreckung und Verteidigung im Netz / Germans criticize Israel for developing Second Strike Capability …and remain under US nuclear umbrella! / הצוללות והמכה השנייה

Berliner Zeitung: Expedition / Frankfurter Allgemeine: Punkte & Striche / Snippits & Slappits: auch Nato betroffen / Financial Times Deutschland: Verteidigung neu definiert / Hackmageddon: moderne Kriegsführung / Times of Malta: ...gestaltet sich schwierig



דניאל דגן - Schauen Sie sich bitte diese Illustrationen an. Sie zeigen die neue Realität, die auf uns alle zukommt. Die Realität der virtuellen Welt, die sich rapide weiterentwickelt. Diese Expedition in die Zukunft gilt auch im militärischen Bereich. Die Begriffe Abschreckung und Verteidigung bekommen eine ganz neue Dimension.



Abschreckung im klassischen Sinne erzielt man vor allem durch die Bereitstellung einer Zweitschlagskapazität - Second Strike Capability. Der potentielle Agressor wird abgeschreckt, weil ihm die eigene Zerstörung droht, falls er angreift. Deutschland kann von diesem Zustand ein Lied singen. Seit Jahrzehnten wird Deutschland mit atomaren Waffen der Nato verteidigt, die auf deutschem Boden stationiert sind. Der Umstand, dass Deutschland selbst auf die Entwicklung von Nuklearwaffen verzichtete ist dabei unerheblich. Den atomaren Schirm nimmt Deutschland gerne in Anspruch.

Ein neues Beispiel ist die Notwendigkeit, die iranische Führung abzuschrecken, die wiederholt und ganz offiziell mit der Vernichtung des jüdischen Staates droht. Die israelischen Streitkräfte begegnen dieser Gefahr unter anderem damit, dass sie eine seegestützte Zweitschlagskapazität entwickelt haben. Das ist eine wichtige, wirksame Massnahme, um den Frieden zu erhalten. Ob Deutschland dabei mitmacht (durch den Verkauf von U-Booten an Israel) ist unerheblich. U-Boote kann man ja auch woanders bauen lassen.

Gefahren für Frieden und Stabilität lauern aber auch im Cyberspace. Den politisch Verantwortlichen wird immer stärker bewusst, dass diese Domäne nicht dem Zufall überlassen werden kann. Man muss den virtuellen Bereich von Staat, Wirtschaft und Militär schützen. Und man muss notfalls in der Lage sein, die unberechenbaren Gegner direkt oder indirekt zu treffen, damit sie ihre Drohungen nicht wahr machen können.

US Präsident Barack Obama hat viel getan, um die Kriegsführung im virtuellen Bereich zu verfeinern und wirksamer zu machen. Für Obama hat die Weiterentwicklung dieser Methode eine höchste Priorität. Dadurch hofft er, Agressoren wie den heutigen Iran militärisch lahm zu legen, ohne aufwendige Stationierung von Bodentruppen anordnen zu müssen. Diese Strategie wird auch mit dem häufigen Einsatz von Drohnen ergänzt, die sich ja auf viel Knowhow und technologische Überlegenheit stützt.

Lesen Sie bitte auch diese Beiträge:

Mit Drohnen kann man die Gesinnung nicht ändern

Frankreich & Großbritannien legen ihre Atomstreitmacht zusammen; Signal für Europa

_________________________________

You are most welcome to follow and comment on Facebook & Twitter

Nuklear Gipfel: Obama ist lediglich der Gastgeber / Nuclear Summit, Washington: Obama fails… Sarkozy assumes leadership / פיסגה הגרעין בוושינגטון: אובמה מהסס, סרקוזי מוביל

Schlagwörter: , , , , ,

Anmelden