Das Gedicht zum Grass-Gedicht (in Deutsch & Hebräisch!) / German Nobel Laureate and former SS-Member in a new tirade of hate against Israel / מיוחד בעברית: שיר תגובה על השיר של גינטר גראס

Israel Ha'yom sowie Ma'ariv: Juden wieder als Zielscheibe / Süddeutsche Zeitung: Aufschrei des Hasses à la Grass / Tagesspiegel: "der Jude" als Gefahr für die Welt / Giornaletissimo, Rom: diese Hasstirade wollte Die Zeit angeblich nicht veröffentlichen / New York Times: Brasilien stoppt Iran...  neue Lachnummer...



דניאל דגן - Hetze gegen Juden und gegen Israel ist für viele Menschen ein Programm. Eine leichte Ausrede für alle möglichen Versäumnisse. Eine einfache Art und Weise, sich mit der eigenen, schwierigen Geschichte zu befassen. Für jemand wie Günter Grass, der seine Vergangenheit als SS-Angehöriger mehrere Jahrzehnte verschwieg, ist der jüdische Staat schlicht und einfach die Inkarnation des Bösen. Nach bester antisemitischer Tradition, die er immer stärker zu pflegen.



Der ganz aktuelle, neue Coup des Herrn Grass: ein Gedicht, das gleichzeitig in zwei Medien erscheint (Süddeutsche Zeitung und La Republicca). Dieses pseudoliterarische Werk ist schon ein Höhepunkt. Es wird als ein Klassiker der Hetze gegen Juden in die Geschichte eingehen. Grass macht Gabriel und Möllemann Konkurrenz. Thema ist die Verharmlosung des iranischen Atomprogramms einerseits und eine Dringende Warnung vor dem bösen Juden Israel andererseits. versucht.

Günter Grass will es partout nicht wahrhaben, dass sich auch Juden verteidigen dürfen. Er will Israel als Aggressor brandmarken - wohl für alle Ewigkeit. Bei Grass ist die Tendenz unverkennbar, Israel als Sündenbock zu missbrauchen. Er stellt Israel nicht mal eine Lebensbescheinigung aus, wie es (immerhin) Die Linke neulich getan hat. Er will Israel wohl verschwinden lassen. Eine gute Analyse (von Henryk Broder) der erneuten Hasstiraden finden Sie an dieser Stelle.

Auszug: Grass ist der Prototyp des gebildeten Antisemiten, der es mit den Juden gut meint. Von Schuld- und Schamgefühlen verfolgt und zugleich von dem Wunsch getrieben, Geschichte zu verrechnen, tritt er nun an, den "Verursacher der erkennbaren Gefahr" zu entwaffnen.

Mehr zum Thema auch hier:

Was gesagt werden muss Von Boris Yellnikoff

Gedicht für Günter (unterstufenlyrisch)

Mit letzter Tinte ächzt der Alte in ungereimter Poesie: Dass die sich nicht mehr schlachten lassen, verzeihe ich den Juden nie.

Der Jude will Atomraketen. Der Jude will den Weltenkrieg. Der Jude will uns alle meucheln. Am Ende droht des Juden Sieg!

Da muss man doch was machen können, und wenn nicht wir, dann der Iran. Mahmud, mein alter Mullahkumpel! I shout it out loud: Yes, you kann!

Der Günter fühlt sich ganz verwegen, der Greis ist wieder jung, vital. Die Lösung einst ging zwar daneben, versuchen wir’s halt noch einmal!

So denkt’s im deutschen Dichterdenker. Er rülpst und rotzt es aufs Papier. Sein Wahn kennt keine Einsamkeit. In Deutschland gilt: Vom Ich zum Wir.

(Boris Yellnikoff, der für dieses Gedicht den Nobelpreis verlangt, lebt in Berlin und forscht seit Jahren zur Kulturanthropologie der Deutschen)

Quelle: Lizas Welt-Weblog

 

Hier das Gedicht in Hebräisch (Übersetzung: Daniel Dagan)



אין כפרה ואין מחילה על שיהודים לא מוכנים עוד להשחט עם טיפת הדיו האחרונה מנסה איש אס אס על עברו להתרפק

 

היהודי רוצה טילים גרעיניים היהודי מכין מלחמות היהודי רוצה להשמיד את כל העמים היהודי עוד עלול לזכות

הגיע סוף סוף הזמן לפעול אם לא אנחנו - אז לפחות איראן אחמדי, אתה בעל ברית גדול אתה יכול, אתה מוכן

 

גינטר חש עצמה גוברת גינטר חוזר אל נעוריו הפתרון הסופי נכשל פעם קודמת הגיע הזמן לנסות שוב - עכשיו

 

המשורר ונציג התרבות הגרמנית ממהר לנסח תכנית פעולה הטירוף לא יישאר עוד נחלתו הפרטית העם הגרמי תומך! איראן גם היא מוכנה

 

Lesen Sie bitte auch diese Beiträge:

Verharmlosung in Brüssel & Genf; Ashton rudert zurück!

Die geistigen Brandstifter sind fleißig am Werk!

Iran, Israel, USA: wird sich das Wunder von Purim wiederholen?

_______________________________________________

You are most welcome to follow and comment on Facebook & Twitter

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Anmelden