Sambaschwenk nach Lateinamerika: entdecken Sie MEHR! / Latin America beyond Samba and Carnival / אמריקה הלטינית שלי

Mico in La Nacion, Chile: Kriegsgefahr / Clarin, Chile: Proteste gegen Studiengebühr; Einstein ist dabei / El Observador, Montevideo: Präsident Mujicia hängt in der Luft / La Jornada, Mexico: Korruption wird gefeiert / Ultimas Noticias, Caracas: Demokratie sucht Rettung / Zero Hora, Brasilien: Samba und Karneval



דניאל דגן - Sie kennen bereits meine Schwäche für Lateinamerika. Ich fühle mich etwas einsam, wenn ich von Europa aus über diese vielfältige Welt berichte. Wer sonst tut es schon in Europa? Heute machen wir einen kleinen lateinamerikanischen Sambaschwenk gemeinsam. Das passt übrigens gut zur Karneval-Saison, die ja gleich mehrere Länder in dieser fernen Region in ihren Bann zieht.

  • Nico von der chilenischen Zeitung La Nacion und ich gewinnen Sie bestimmt für diese schöne Tour. Denn hier wird gezeigt, dass die Südamerikaner die Sorgen der Europäer teilen. Nuklearwaffen im Iran... Kriegsgefahr... Verteuerung von Erdöl... wer löscht die Flamme, die zur Explosion führen kann? Gleich nebenan illustriert Clarin die Proteste von Studenten, die gegen höhere Gebühren seit langem auf die Straße gehen. Welchen Rat würde ihnen Einstein geben, der seine Relativitätstheorie gerade erklärt?
  • Im benachbarten Uruguay herrscht auch Sorge um die Wirtschaft. Das Land ist durch die Finanzkrise hart getroffen. Probleme im Handel mit Europa und den USA. El Observador zeigt Präsident Jose Mujicia, der gegenwärtig Rettung bei China und Argentinien findet. In der Tat soll Buenos Aires in wenigen Stunden einige Erleichterungen für Importe aus Montevideo zulassen.
  • Die mexikanische Zeitung La Jornada beschäftigt sich mit den jüngsten Korruptionsaffären. In Kommentaren wird erläutert, wie sehr diese die wirtschaftliche Entwicklung belasten und die Menschen demotivieren. Es kommt sogar soweit, dass eine Miss-Korruption gekrönt wird...
  • In Venezuela stehen Präsidentschaftswahlen an. Die Opposition bestimmte ihren Kandidaten durch Primaries, an denen drei Millionen Menschen teilgenommen haben sollen. Vielleicht wird die Demokratie doch noch gerettet! Für Präsident Hugo Chavez, der lebenslang regieren will, sind Vorwahlen kein Thema. Er bestimmt selbst, wer in seiner politischen Formation kandidiert. Eben Chavez! Und von der  Misere im Land versucht er weiterhin durch die alte Kampfrhetorik abzulenken.
  • Wir landen zum Schluss in Brasilien und besuchen eine Samba-Schule. Hier werden alle Probleme für eine Weile vergessen. Karneval!

Lesen Sie bitte auch diese Beiträge:

Malvinas: die Pinguine empfangen Prince William

Lateinamerika sieht Europa in der Euro-Zone gefangen

_________________________________

Please also follow us on Facebook & Twitter

Karneval… Purim… Singen und Lachen mit Deutschland / Kölle Alaaf: Germany celebrates Carnival Session / קרנבל בגרמניה; ובקרוב גם פורים

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Anmelden