Asma Assad: Hochmut kommt vor dem Fall / She poses as reformer… and supports Syria’s brutal crackdown… / מי את אסמה אסד

The Arabist: Augenarzt Assad zeigt schönes Land / ...doch das sehen wir täglich / Hassan Bleibel, Beirut: Veto rettet Assad / Al Balad Damascus: USA Dominanz wird durch China & Russland geknackt / Presseberichte: nicht gerade "Rose in the desert" / Al Arabiya: Asma nun auch von Vogue desavouiert



דניאל דגן  - Hochmut kommt vor dem Fall. Das gilt für viele Prominente in verschiedenen Lebenslagen. Das gilt heute ganz besonders für die hübsche und intelligente Frau des syrischen Präsidenten Bashar Al Assad.



Anfang 2011 hat das Frauenmagazin Vogue ein großes Portrait von Asma Al Assad veröffentlicht. Gerne würde ich Ihnen im Original zeigen, wie sie beschrieben und gelobt wurde. Doch das Magazin - das den umstrittenen Bericht vehement verteidigte - hat schon längst die Story aus seiner Website entfernt. Das sagt alles. Asma ist nicht mehr Objekt von Bewunderung. Keiner will ihr schönes Gesicht als Idol darstellen.

Die Redakteure von Vogue haben einen schweren Fehler begangen, als sie Asma und ihren Mann Bashar bejubelten. Syrien wurde als ein fortschrittliches Land dargestellt, indem das Ehepaar Assad Reformen durchsetzt und immer mehr Freiheiten zulässt. Anscheinend waren die Journalisten von der jungen First Lady so fasziniert, dass sie sich leicht in die Irre führen ließen. Verständlicherweise. Asma wirkt modern, elegant und aufgeschlossen.

Nun aber machen die Vogue Redakteure einen zweiten schweren Fehler, indem sie den damaligen Bericht weiterhin unzugänglich machen. Das ist ein Versuch, die Geschichte - in diesem Fall journalistische Geschichte - umzuschreiben. Das ist völlig unglaubwürdig. Und es wird scheitern. Vogue wird immer wieder an seinen ersten Fehler erinnert, der ja hunderttausendfach gedruckt wurde und an vielen Stellen im Internet dokumentiert ist. Der zweite Fehler wird zunehmend auch noch eine Rolle spielen.

Wir wissen sehr wenig darüber, wie Asma zu den Ereignissen in ihrem Land steht. Angeblich hat sie vor wenigen Tagen versucht, aus Syrien zu fliehen. Klar ist, dass Asma das Geschehen sehr bewusst wahrnimmt. Wiegt bei ihr die Angst, wie der Fluchtversuch vermuten lässt? Ist sie ihrem Mann gegenüber kritisch? Will sie trotz allem an der Macht festhalten? Hat sie einfach Sehnsucht nach London, wo sie geboren und aufgewachsen ist?

Zur Zeit können wir nur spekulieren. Doch soweit ist klar: Asma ist für die Verbrechen in Syrien nicht persönlich verantwortlich. Ihre Haltung bleibt ein Rätsel. Ihre Gefühle behält sie für sich. Diese elegante arabische Frau wirkt sehr britisch. Guardian findet, dass ihre zweite Nationalität nicht unbedingt von Vorteil ist. Daily Mail sah Asma schon kurz nach ihrem glanzvollen Auftritt bei Vogue voll in der Bredoulie.

Wir können nur hoffen, dass Asma die gegenwärtigen Turbulenzen überlebt und uns über das Geschehen informiert. Das wird vielleicht die eindrucksvollste und beste Aussage zur Lage in Syrien sein und zu viel mehr reichen, als nur einer schlecht vorbereiteten und miserabel recherchierten Coverstory in Vouge. Es wird ein Zeitdokument sein, auf das wir alle gespannt sein dürfen.

Lesen Sie bitte auch diese Beiträge:

Bashar Assad: ist das der Reformer, der Fortschritt und Modernität versprach?

Anne Sinclair: à bientôt… ich komme wieder / Soutien indéfectible de DSK: une femme forte… cette merveilleuse femme…

_________________________________

Please also follow us on Facebook & Twitter

Al Arabiya und das russisch-syrische Märchen aus Tausendundeiner Nacht … / Arabian (& Russian) Nights with Al Arabiya…

Araber gegen Araber in Syrien: die arabische Liga ist gefordert / It’s time to take action in Syria / סוריה: מה הליגה הערבית לא עושה

Die arabische Welt ist stolz auf die Revolution; Der Westen hat Hoffnung; ABER… / Likes and dislikes of Arab turmoil period / המהפיכה הערבית ואנחנו

Schlagwörter: , , , , ,

Anmelden