Der Iran bastelt lustig an der Bombe… warum und wieso? / This is why sanctions against Iran won’t work / סין, אוליבר סטון והסנקציות נגד איראן

Javan, Tehran: Demokratie-Import aus dem Westen / Al Alam: ...mit diesem Ergebnis in Ägypten / Kianoush Ramezani: Schwule in meiner Heimat Iran / Iran Daily: WIR sind stark... wir haben China & Oliver Stone gewonnen! / The Iranian: Karikatur von Ronny Gordon (Jerusalem Post) übernommen, um gegen Juden zu hetzen / Liu Rui in Global Times, China: Konfrontation der Verlierer



דניאל דגן - Viel Druck wird auf den Iran ausgeübt, damit er die Entwicklung von Nuklearwaffen stoppt. Stimmt das? Nein, es stimmt nicht. Die bisherigen Sanktionen wurden nur halbherzig angewendet. Umfassend waren sind nie. Der Iran spürt immer wieder Rückenwind, der nun auch aus Deutschland kommt. An dieser Stelle, bei Stop The Bomb, wird es von Kollege Matthias Küntzel sachlich dargestellt und scharf kritisiert.



Der Iran ist ein stolzes Land. Er ist zudem eine große regionale Macht. Bereits in der Antike spielte Persien eine Schlüsselrolle in der internationalen Politik. Heute verfügt das Land über eine autoritäre Machtstruktur, die die enormen Ressourcen des Landes zentralistisch verwaltet. Es ist nicht nur mit hochmodernen Raketen ausgerüstet, sondern auch mit einer starken ideologischen und religiösen Überzeugung. Der Iran ist nicht leicht zu knacken.

Schauen Sie sich oben links an, wie der Iran den Westen belächelt. Die importierte "Demokratie" aus Amerika und Europa verursacht angeblich nur Chaos und Tod. Jüngstes Beispiel ist die Gewalt in Ägypten nach den Fussballkrawallen, die ja andauern. Der Iran glaubt an sich selbst. Trotz Kritik von Exil-Iranern wie der in Paris lebende Künstler Ramezani ist das Land selbstsicher.

Mit einer Zeitung wie The Iranian versucht das Regime ganz gezielt, nützliche Idioten im Westen zu gewinnen. Es verbreitet Vorurteile über "die Juden", die angeblich die USA oder gar die ganze Welt beherrschen. Und es findet Sympathisanten auch unter Kulturschaffenden wie Oliver Stone, der ganz offen für Adolf Hitler schwärmt und mit den Ayatollahs mitmacht.

Viel Unterstützung bekommt Iran ohnehin von Chinesen und Russen, die die Sanktionen ablehnen und sogar bekämpfen. Die letzte Zeichnung in der Reihe oben sagt aus, was Peking und Moskau uns immer wieder nahelegen. Es hat angeblich keinen Sinn mehr, die Atombombe des Iran zu verhindern. Diese Versuche sind zum Scheitern verurteilt. Es wird dabei nur Verlierer geben.

Lesen Sie bitte auch diese Beiträge:

Nur SO werden Iran Sanktionen wirksam

Iran: Burka- und Atom-Tanz der Ayatollahs

_________________________________

Please also follow us on Facebook & Twitter

Schlagwörter: , , , , , ,

Anmelden