Merkel in den Schuldenbergen von Davos: Schlepplift nehmen oder nicht? / Germany won’t make bailout promises it can’t keep / השלם של אירופה לא רוצה לשלם

Herrmann in Tribune de Genève: Theater Griechenland-Schulden / Nelson Santos, Lisbon: Pinocchio Nase von Lagarde / Chappatte in Le Temps, Genève: Kluft zwischen Reichen & Megareichen wächst! / Schaad in Tagesanzeiger, Zürich: Schneeberge oder Schuldenberge? / Burki in 24heures, Lausanne: einsteigen oder nicht?



דניאל דגן - Während ich diese Zeilen schreibe, habe ich das Büro von Angela Merkel voll im Blick. Die Bundeskanzlerin ist gerade von Davos in Berlin eingetroffen. Ich winke freundlich. Wegen der Entfernung kann ich nicht hundertprozentig feststellen, ob sie bereits zurückwinkt. Doch ich bin sicher, dass sie von diesem Kommentar Notiz nimmt. Wir beide verstehen uns prima.



Die Kanzlerin hat viele Termine. Ihre Zeit ist sehr knapp. Zudem ist sie von Beratern umgeben, die viele Ratschläge erteilen und lange Papiere vorlegen. Ich muss mich unbedingt kurz fassen. Ich begnüge mich mit den folgenden Erläuterungen. Kollegen aus der Schweiz und Portugal (siehe oben) helfen mir, meine Hinweise verständlich und etwas locker zu machen. Das braucht Angela Merkel in dieser schweren Stunde!

Beginnen wir links oben. Die Vereinbarung über den Schuldenerlass für Griechenland war nichts. Die Banken verweigern dem kranken Euro ihre Unterstützung. Sie wollen ihr Geld zurück, wie eben zu erwarten war. Sie verlassen sich darauf, dass am Ende Deutschland (und vielleicht noch zwei oder drei kleinere Staaten) einspringen. Das tut auch Christine Lagarde vom IMF. Sie ist gerne bereit zu helfen. Allerdings mit frischem Geld aus Berlin!

Die Kräfte des Marktes versagen. Das System versagt. Nach dem Scheitern des Sozialismus versagt auch noch der Kapitalismus! Die Berge von Davos sind nur noch Schuldenberge. Auf dem Weg nach oben kann man ganz tief abstürzen. Darum mein Rat an Angela Merkel: beugen Sie sich dem internationalen Druck nicht. Bleiben Sie bei ihrem vorsichtigen Kurs. Und winken Sie bitte zurück, um Ihr Einverständnis zu bestätigen.

Lesen Sie bitte auch diese Beiträge:

Es hagelt Kritik an Merkel; HIER bekommt sie Unterstützung!

Angela Merkel zwischen Einkaufen und Eurokrise

_________________________________

Please also follow us on Facebook & Twitter

Wer ist eigentlich verantwortlich? Pferdefleisch-Skandal anders betrachtet

DSK: Justiz-Debakel in New York; Freude in Paris / Sex-assault case weakens / DSK à nouveau dans la course présidentielle / דומיניק שטראוס-קאהן והמירוץ לנשיאות

Schlagwörter: , , , , , , ,

Anmelden