Es hagelt Kritik an Merkel; HIER bekommt sie Unterstützung! / Merkel under pressure to allow European Central Bank intervention / משבר האירו: אנגלה מרקל בלחץ

Emilio Gianelli in Corriere della Sera: Übergewicht Deutschlands / Nicolas Vadot, Brüssel: Angela Merkel erteilt Befehle an Europa / Hassan Bleibel in Al Mustaqbal, Beirut: britischer Premier Cameron ist eigentlich mit im Boot / Welt Kompakt: ...indem Angela (und Deutschland) sitzen bleiben  / Financial Times: Front bröckelt  / Handelsblatt: Jagd auf deutsches Geld!



דניאל דגן - Viele schlaue Herren kritisieren Angela Merkel vehement. Es sind meist die üblichen Besserwisser, die keine Verantwortung tragen. Ihre Argumente lauten: Deutschland soll Solidarität zeigen und die Schulden der anderen über Eurobonds praktisch übernehmen; Deutschland soll zulassen, dass die europäische Zentralbank etwas Geld druckt, damit endlich die Krise gelöst wird. Was wäre schon so schlimm daran?



Ich gehöre zu einer aussterbenden Species. Ich verteidige Angela Merkel in ihrem Kurs. Nach meiner Überzeugung sollte man schon bei dem Grundsatz bleiben, dass jedes Land seine eigenen Schulden bewältigt (was übrigens auch für Deutschland eine Mammut-Aufgabe bedeutet!). Diese Haltung begründe ich nicht mit abstrakten Wirtschaftstheorien. Ich begründe sie mit der menschlichen Natur.

Was wird passieren, wenn Deutschland die Schulden von Griechenland, Italien, Spanien etc. mit übernimmt? Als ein vielbereister Beobachter kann ich Ihnen schon jetzt eine Antwort geben. In allen diesen Länder wird man weiterhin über seine Verhältnisse leben. Wie eh und je. Als ob nichts geschehen wäre. Man wird sich ins Fäustchen lachen. Es wird viele neue Witze über die doofen Deutschen geben.

Viele meiner Leser sind Deutsche. Daher können sie diese simple Wahrheit nicht so offen wie ich aussprechen. Wenn die Deutschen in den letzten Jahren relativ gut gewirtschaftet haben, sollen sie doch davon profitieren. Wenn manche befreundete Länder es versäumt haben, sollen sie sich doch jetzt ganz besonders anstrengen. Zu spät ist es bestimmt nicht.

Ganz nebenbei bemerkt: so lange das Rentenalter in Frankreich bei 60 liegt (das soll auch bis 2017 so bleiben!) kann ich einfach nicht glauben, dass der Ernst der Lage in Europa wirklich verstanden wurde. Nun bitte ich Sie herzlich, diese kleine, zusätzliche Information an Ihre Freunde und Bekannte weiterzuleiten. Das wird unser gemeinsamer Beitrag zu schnellen Beilegung der Euro-Krise!

Lesen Sie bitte auch diese Beiträge:

Der Euro-Fighter im Einsatz in Karlsruhe; Angela ist ziemlich erschöpft

Panorama Finanzkrise: der Euro-Virus ist bereits da!

Frankreich spart sich kaputt: Rentenalter 62 bereits ab 2017!

EXKLUSIV:  Suchen Sie den Euro-Schatz... ausgerechnet in Athen!

_________________________________

Please also follow us on Facebook , Twitter & Yahoo!

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Anmelden