Herr Ackermann, was machen Sie mit dem ganzen Geld? HIER können Sie gut anlegen! / Ackermann of Deutsche Bank won’t pursue chairman role / למרות המשבר: השקעה משתלמת

The Times of India: Ackerman Zitat zur Krise; "Überleben des Stärkeren" / Abendzeitung, München: nun muss er selbst aufgeben / Handelsblatt, Düsseldorf: Ackermann geschwärzt / US President Thomas Jefferson, Wikimedia: ihm haben lediglich fünf Cent gereicht / Thomas Jefferson über die Banken: Gefährliche Institutionen!



דניאל דגן - Wenn Sie die Überschrift sehen, werden Sie vielleicht sagen: ein klarer Fall von Futterneid. Das ist schlicht und einfach Eifersucht. Diesmal liegt Daniel falsch. Was soll dieser Frontalangriff auf den größten deutschen (bzw. schweizer) Banker der Nachkriegsgeschichte? Was ist so schlimm daran, dass Josef Ackermann seinen Abgang aus der Deutschen Bank über die Jahre vergolden ließ? Diesen Beitrag braucht man gar nicht erst zu lesen!



Dennoch bleibe ich beim Thema. Ich bin eben neugierig. Und Sie wohl auch, da Sie offenbar weiterlesen. Wieviel verdient Ackermann genau? Ich vermute, dass er es selbst nicht weiß. Das offizielle Gehalt ist ja nur eine kleine Grundlage. Dazu kommen bestimmt viele Einnahmen in Form von Boni, Aktien und Investitionen aller Art. Er sitzt an der richtigen Stelle. Er weiß ja immer am besten, wo man sein Geld gut anlegt, damit es nicht im Sog der Finanzkrise vernichtet wird.

Bei Ackermann gefällt mir, dass er immer so offen und streitfreudig ist. Kohle gibt eben Sicherheit. Er scheint den Medienrummel um ihn richtig zu genießen. Einige Auftritte von Ackermann konnte ich verfolgen. Bei ihm dreht sich die Welt nur um Geld. Er findet es lustig, über Gewinne und Verluste zu reden. Er kann Witze darüber machen. Das ist kein Scherz!

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Ackermann diese Zeilen lesen wird. Die Pressestelle der Deutsche Bank sorgt ja dafür, dass die wichtigsten Veröffentlichungen in den Medien dem Chef vorgelegt werden. Das gehört einfach zur Imagepflege - was für Ackermann bestimmt nicht unwichtig ist.

Das gibt mir die Gelegenheit, mich persönlich an Ackermann zu wenden. Denken Sie bitte über die Möglichkeit nach, etwas in der Pressefreiheit anzulegen. Meine Bonität können Sie tausendfach prüfen. Gleich hier! Jeder einzelne Beitrag steht dafür, dass ich meine Arbeit gut leiste. Und es geht ja weiter und weiter und weiter. Ich bin weder Griechenland noch Italien. Diese kleine Investition wird sich bestimmt lohnen.

Lesen Sie bitte auch diese Beiträge:

Wer soll eigentlich gerettet werden? Die Banken!

Banker sahnen ab; der Bürger steht nackt da!

Gute Investition für Ackermann: schauen Sie über den Tellerrand hinaus!

_________________________________

Please also follow us on Facebook , Twitter & Yahoo!

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Anmelden