Saint-Honorat, Îles de Lérins, Cannes: Gott und die Welt und G20 / Crisis talks amid eurozone Greek debt turmoil / l’île des moines face au monde / אלוהים והפסגה העולמית

France Travel: Cannes und seine Vorinseln / Wikipedia: Ile Saint-Honorat: die Insel der Mönche / Nice Matin: Stadt im Belagerungszustand; die Mönche Blicken auf G20 / Ta Nea, Athen: der Faden Griechenland-Europa ist mehr als dünn / Geloiografies in Ta Nea: Griechenland im Abwasserkanal... ist auch der Mensch am Ende?



דניאל דגן - Die französiche Regionalzeitung Nice Matin macht uns heute auf einen interessanten Umstand aufmerksam. Im Zuge der strengen Sicherheitsmassnahmen in Cannes wurden die vorgelagerten Inseln der Stadt, Iles de Lerins, von der Aussenwelt völlig abgeschnitten. Darunter ist auch eine winzig kleine Insel, die als l'île des moines bekannt ist. Dort befindet sich das Kloster Saint-Honorat, das auf eine lange Tradition zurückblickt. Auf dem Gelände des Klosters werden übrigens gute Weine angebaut. Viele Besucher kommen um die Landschaft und einen guten Tropfen zu genießen.



In diesen Tagen beten die Mönche für den Erfolg des Gipfels. Davon hängt viel ab - für Griechenland, für Europa und für die ganze Welt. Wie Sie oben sehen, haben die Mönche ihre Stadt Cannes und somit das Weltgeschehen stets im Blick. Doch welche Verbindung haben sie dahin, wenn Schiffe nicht mehr fahren? Über welche Einwirkungsmöglichkeiten verfügen sie, um das Los der Menschen zu verbessern?

Die Mönche glauben natürlich, dass sie schon den Gang der Dinge mitbeeinflussen können. Ganz einfach dadurch, dass sie an ihrer Religion und an ihren Traditonen festhalten. Das Kloster, das sie bewohnen, hat viele Prominente kommen und gehen sehen. Die Stadt Cannes ist ja dafür bekannt, Schwergewichte aus dem Showgeschäft anzuziehen. Politiker kommen auch immer wieder, um in diesem Glanz zu baden.

Vieles wird heute und morgen in Cannes passieren. Über die Ergebnisse werden ellenlange Berichte geschrieben und gesendet. Doch all das ist vergänglich. Die Umstände ändern sich. Die Personen, die die führenden Ämter innehaben wechseln ständig. Manche werden bald vergessen sein. Andere werden neue Schwerpunkte setzten und neue Entscheidungen treffen.

Symbolisch stehen heute die Mönche von Saint-Honorat für viele Gläubige von unterschiedlichen Religionen. Der Zufall wollte, dass sie ganz nah dran sind. Doch in aller Welt hoffen und beten Menschen, dass die Gipfelteilnehmer richtig handeln. Eine wichtige, selbstgestellte Aufgabe von Gläubigen ist es, den Menschen in jeder Situation Mut und Zuversicht zu geben. Der Mensch ist nie am Ende. Die Verzweifelung darf nicht die Oberhand gewinnen. Ein Ausweg muss immer gesucht und gefunden werden.

Lesen Sie bitte auch diese Beiträge:

Huntsville, Ontario: mein Name ist Nobody; Obama & Merkel sind gerade bei mir

Gott & Apple: Billig-iPhone mit Gustave Doré erklärt

_________________________________

Please also follow us on Facebook , Twitter & Yahoo!

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Anmelden