USA in der Krise: auf die Stimmung kommt es an / Obama exhorts Congress on jobs program / כלכלה? הכל עניין של אווירה

White House Blog: große Rede vor dem Congress / Remirez in New York Post: White House als Epicenter für AUSreden / Wall Street Journal: Euro UND Dollar in schwierigen Gewässern / CBS: zehn Jahre nach dem 11. September / Linas Garsys in Washington Times: ...ist die Bedrohung durch Terror immer noch aktuell



דניאל דגן - Die US Wirtschaft kommt aus dem Tal nicht heraus. Das war der Hintergrund der Rede, die US Präsident Barack Obama gestern vor dem Congress in Washington hielt. Der Präsident will mit einem umfangreichen Programm eine Million neue Jobs schaffen. Er will die marode Infrastruktur in vielen Städten und Gemeinden sanieren. Er will Schulen bauen und in Bildung investiern.



Doch Kritiker monieren, dass es keine finanzielle Grundlage für solche ehrgeizigen Projekte gibt. Die Summe, die Obama selbst nannte - 450 Milliarden Dollar - reicht bei weitem nicht aus. Und es ist fraglich, ob die Administration in der Lage ist, selbst diese Finanzierung sicherzustellen. Die anvisierten Steuererhöhungen und Ausgabenkürzungen würden die geplanten Ausgaben nicht decken.

Doch wie die Berater des Präsidenten zugeben: Es kommt nicht auf die Summe an. Es kommt auf die Stimmung an. Die Gelder werden da sein, wenn die Menschen motiviert sind. Es geht darum, Optimismus zu verbreiten und den Glauben an eine Erholung zu stärken. Dann würden die Bürger mehr ausgeben und die Unternehmer mehr investieren. Das wäre ein Selbstläufer.

Auf die Stimmung kommt es auch beim Thema 9/11 an. Zehn Jahre nach den Anschlägen in New York und Washington fühlen sich viele Amerikaner immer noch bedroht. In den kommenden Stunden und Tagen wird versucht, ihnen Mut und Zuversicht zu geben. Das ist wohl die wichtigste Aufgabe, die sich Obama zur Zeit stellt.

Lesen Sie bitte hier weiter:

Obama über die Wirtschaftskrise: es war ein Herzinfarkt! / US economy had a ‘heart attack’ – Obama

Griechenland, Spanien, Portugal, Schulden… man kann nur das ausgeben, was man einnimmt!

_________________________________

Please also follow us on Facebook , Twitter & Yahoo!

Wir schreiben den 11. September 2001… // 10 years after 9/11 // עשור לאסון התאומים

Frühstückslektüre in Teheran: nicht NUR Atom und Krieg! // Walkout drama at UN over Iran’s 9/11 conspiracy claims // הכותרות של היום בטהרן

Schließung einer Moschee, Hamburg: nicht nur MOPO fragt – warum erst jetzt? / Hamburg hijackers mosque shut down 9 year after 9/11… they learn very slowly – but learn they do! / אפילו הגרמנים נופלים על השכל – סוף סוף נסגר מסגד הטרור בהמבורג

Kirche, Moschee, Synagoge: in Berlin trafen sich Bin Laden & Mozart // Remembering 9/11: Can a Mozart opera sway Bin Laden? Berlin gave it a try // ברלין: מפגש מוזיקלי נדיר מוצרט – בין לאדן

Schlagwörter: , , , ,

Anmelden