Jagd nach Gaddafi / For Venezuela Gaddafi is still the recognized leader / Hugo Chávez apoya a Gadafi y santos a los rebeldes / מצוד אחרי קדאפי

Underground Blogspot: kann er sich halten? / Haggag in Al Arab, Qatar: zerquescht! / Fahad Alotaibi: Rennen zum Tunnel / Al Sharq (Doha): an der Hose gezogen / Chat Spasm: Chavez wird ihn wohl retten! (im Hintergrund Castro, Cuba; Kim, Nordkorea)



דניאל דגן - Tripoli wurde von den Rebellen praktisch eingenommen. Das alte Regime ist weg vom Fenster. Warum also dauern die Kämpfe an? Warum sterben immer noch Menschen? Die Antwort lautet Gaddafi. Dieser charismatische (wenn auch skurrile) Führer wurde nicht gefasst. Vermutlich lebt er und kann immer noch agieren. Seine Legende lebt erst recht fort. Diese Person konnte ein riesiges Land über 40 Jahre zusammenhalten. In ihm stecken ungeahnte Fähigkeiten, die das Geschehen weiterhin beeinflussen. Vielleicht nicht auf dem Terrain. Doch ganz bestimmt in den Köpfen der Menschen, die ihm so lange und so treu folgten.



Das wissen am besten die Landsleute von Gaddafi, die jetzt die Macht zu übernehmen versuchen. Nicht umsonst formulieren sie ihre Prioritäten so, wie sie es eben tun. An ERSTER Stelle steht Gaddafi. Seine Tötung oder seine Festnahme sind für den Erfolg der Revolution unabdingbar.

Hier die entsprechende Erklärung im Originalton:

Libya’s top envoy to the United States says the priority of the Transitional National Council (TNC) is to capture Moammar Gaddafi after rebel forces took control of over 70 percent of the capital, Tripoli. Ambassador Ali Aujali said the TNC needs Libya’s frozen assets to continue to provide what he described as the basic needs of citizens, including food and medicine.

“We need to capture Gaddafi. This is the most important issue for us. The second thing is [that] we need to get some of our frozen money because the TNC needs this money badly for the stability and security of the Libyan people, for food [and] for medical treatment,” said Aujali.

Doch wie steht es mit den Chancen, Gaddafi zu fassen? Die Zeichnungen oben zeigen, dass nichts entschieden ist. Gaddafi kann sich bei seinen Anhängern verstecken. Gaddafi kann aus dem Hintergrund - gestützt auf die Loyalität im eigenen Stamm - Widerstand organisieren und Anschläge verüben. Gaddafi kann in unterirdischen Tunneln verschwinden. Nicht zuletzt kann er bei seinem Freund Hugo Chávez Unterschlupf und Unterstützung finden.

Lesen Sie bitte auch diese Beiträge:

Libyen: die letzten Stunden des Diktator Gaddafi

Diktator Chávez als Vermittler in Libyen? Nein danke!

______________________________________

Please also follow us on Facebook , Twitter & Yahoo!

Schlagwörter: , , , , ,

Anmelden