Angela Merkel zwischen Einkaufen und Eurokrise / Merkel and Sarkozy to meet for Euro make-or-break crisis talks / פגישה עם הקאנצלרית בסופרמרקט

Financial Times: eigentlich geht es Deutschland gut! / Welt am Sonntag: also ab in den Urlaub! / Tagesspiegel: doch die Probleme lassen nicht auf sich warten! / Rachel Shalev in Ma'ariv, Israel: Sparen ist angesagt - auch in Europa! / Handelsblatt: ...wo die Zeit gekommen ist, wieder mal zurückzuschlagen!



דניאל דגן - Vor wenigen Tagen habe ich Angela Merkel im Lebensmittelgeschäft um die Ecke getroffen. Am Gemüsestand hat sie das Angebot sorgfältig studiert. Dann hat sie sich einige Milchprodukte ausgesucht. Man konnte gut beobachten, wie sie auf die Preise achtete - genauso wie Sie und ich es täglich tun. Das hat mir gut gefallen.



Angela Merkel kam gerade vom Italien-Urlaub zurück. Doch sie sah angestrengt aus. Verständlicherweise. Die Kanzlerin hat ja einiges am Hals. Ich wollte Angela Merkel kurz ansprechen. Wir kennen uns von mehreren Begegnungen. Doch ich habe mich zurückgehalten. Die Kanzlerin hat Wichtigeres zu tun. Jede Minute ist kostbar. Der französische Präsident Nicolas Sarkozy ist bestimmt wichtiger als meine Wenigkeit.

Worüber gibt es also zu berichten? Ganz einfach darüber, dass Angela Merkel immer noch mitten im Leben steht. Auch nach sieben Jahren im Kanzleramt. Kurz nach der Arbeit, auf dem Weg zum nächsten Termin, erledigt sie noch schnell ihren Tageseinkauf. Das ist bestimmt nicht gestellt. Das ist wohl ihre Art, Anregungen für das Gespräch mit Sarkozy zu holen.

Lesen Sie bitte hier weiter:

Turtle Politics / Angela Merkel und die Schildkröten / אנגלה מרקל והצבים במחוז הבחירה שלה שטראלזונד

Euro-Krise: Papandreou alias Merkel bittet um etwas Geduld

_______________________________

Please also follow us on Facebook , Twitter & Yahoo!

Schlagwörter: , , , ,

Anmelden