Mumbai: der Terror schlägt wieder zu / Chaos reigns in city’s famous diamond hub Opera House / הודו: הטרור מכה שוב

The Tribune, Chandigarh: wieder Terror in Mumbai; Karte & Schlagzeilen / The Telegraph, Calcutta: Tote & Diamanten auf offener Straße / Manjul in DNA, Mumbai: wo lauert Gefahr? / Indische Anti-Terror Akademie; Aufgabe lautet, den pakistanischen Geheimdienst ISI zu überwachen / The Daily Indian: Jagd auf Maoisten / Mumbai Mirror: dieses Kind blieb stundenlang im Zug eingesperrt / The Statesman: andere Personen wurden so geborgen / Maoisten Kundgebung; Hammer und Sichel um Indien zu destabilisieren



דניאל דגן- Die indische Metropole Mumbai ist wieder Ziel eines Anschlags geworden. Für manche Sender in Europa war diese Meldung gerade fünf Sekunden wert. Das ist vielleicht verständlich. Indien ist weit von uns entfernt. Es ist nicht immer einfach, die Konflikte dort zu verstehen und die Zusammenhänge nachzuvollziehen.



Doch Indien ist eigentlich auch sehr nah. Die Bedeutung dieses Landes für Europa ist in jeder Hinsicht groß. Der Terror, der sich dort wiederholt ereignet, kommt nicht vom Himmel. Meist kommt er von fanatischen Islamisten. Er hat politische und ideologische Wurzeln, die sich auch im alten Kontinent immer wieder manifestieren.

Wir geben nur ungern zu: leider haben wir es mit einer unglücklichen Begegnung zwischen großen Kulturen zu tun. Die Terroristen, die wahllos Menschen auf offener Straße töten, sind oft religiös motiviert. Sie stützen sich auf eine ganz bestimmte Auslegung des Koran, die Gewalt gegen "Ungläublige" bejaht. Gegen Juden. Gegen Christen. Und immer wieder auch gegen Hindus. Diesmal am Juwelier-Basar und im Geschäftsviertel Opera House in Mumbai.

Lesen Sie bitte hier weiter:

Indien als Ziel subversiver Aktionen seiner Nachbarn? Abermals entgleist der Zug der guten Nachbarschaft / Indien targeted by Maoists, Islamists: covert support from China, Pakistan? / הודו שוב יעד לחתרנות מצד פקיסטן וסין: רכבת השכנות הטובה יורדת מן הפסים

In Indien tobt ein Krieg, von dem wir im Westen kaum etwas hören. Doch dieser Krieg fordert mehr Tote und Verletze als die gewaltsamen Konflikte, über die in unseren Medien täglich berichtet wird. Immer wieder werden Menschen auf offener Straße getötet. Wahllos. Einfach so. Auf dem Marktplatz. Im Hotel. Im Bus. Und nun auch in einem vollbesetzten Zug, der auf dem Weg von Calcutta nach Mombai war. Allein dieser Anschlag hat über 150 Menschen das Leben gekostet.

Die Hintergründe dieses fortdauernden Krieges sind sehr kompliziert. Sie liegen teilweise in der ethnischen Zusammensetzung der Bevölkerung. Sie haben vielfach mit religiöser Überzeugung zu tun. Sie sind aber manchmal auch sehr stark ideologisch begründet, wie das allerletzte Beispiel zeigt. Maoistische Rebellen haben den Zug zur Entgleisung gebracht und das Leben von vielen Menschen ruiniert.

Diwali दीवाली – Anordnung von Lichtern für Herz & Seele / “Diwali helps you move in the direction of truth”

Das wartet auf den angeschlagenen Obama in Indien: viel Licht und Optimismus! / US President in Mumbai: Diwali means a fresh ray of hope! / הודו, דיוואלי, אובמה

Schlagwörter: ,

Anmelden