Fukushima erzwingt Atomausstieg; Deutschland als Vorreiter? / Abandon du nucléaire: L’Allemagne veut faire école

Suite101, Frankreich: Japanische Kinder erfahren, dass Fukushima "Bauchschmerzen" hat / Deutsche Medien feiern und kommentieren den Atomausstieg: bunt, prägnant, erfindungsreich!



Die Zeitungsmacher in Deutschland hatten es heute leicht. Der Atomausstieg lieferte ein spannendes Thema, dass viel Raum für Fantasie und bissige Meinungsäusserungen bietet. Entsprechend auch die Gestaltung der ersten Seiten, die weitgehend der Wende in der Energiepolitik gewidmet sind.



Und was sagen die Franzosen? Das Land, das am stärksten in der Welt auf Atomkraft setzt, wird sich nicht so schnell von dieser Technologie verabschieden. Die Reaktionen sind gemischt. Die einen sagen, dass Deutschland als Oberlehrer der Welt in Sachen Energie auftritt. Die anderen meinen, dass man die Bedenken gegen Atomkraftwerke ernst nehmen muss.

Die Bosse der Nuklearindustrie im Nachbarland verraten zunächst nicht, was sie über die deutsche Entscheidung denken. Doch insgeheim hoffen sie ganz bestimmt, Deutschland in absehbarer Zeit als Großkunden für Atomstrom zu gewinnen. Die Atomkraftwerke in Frankreich haben nämlich genug Kapazität, um notfalls auch die deutsche Industrie zu versogen.

Mehr zum Thema:

Déchets nucléaires: début du périple vers l’Allemagne; le convoi de la discorde Auszug:

Als einer, der von der Atomlobby nicht bezahlt wird, frage ich mich (und auch Sie, liebe Leser): wie kommt es, dass es nur in Deutschland einen solchen massiven Widerstand gegen nukleare Anlagen zur Stromerzeugung gibt? Wie kommt es, dass die ganze übrige Welt immer mehr auf Atomkraft setzt, um die Energieversorgung sicher zu stellen? Wie kommt es, dass sich die Industrieländer und die Großmächte intensiv darum bemühen, ihre Nukleartechnologie weiter zu entwickeln und sogar zu exportieren – bloß Deutschland nicht? Macht es überhaupt Sinn, den ersehnten Austieg aus der Atomenergie im Alleingang zu gestalten?

Wie kein anderes Land in der Welt hat Frankreich auf Nuklearenergie gesetzt. Was in Deutschland den Menschen Angst macht ist in Frankreich eine Quelle von Nationalstolz. Hinzu kommt natürlich der wirtschafliche Faktor: die Atomindustrie in Frankreich ist hoch entwickelt. Paris wird weiterhin versuchen, Atomtechnologie für friedliche Zwecke zu exportieren. Zuletzt hat Präsident Nicolas Sarkosy entsprechende Angebote an die arabischen Golfstaaten unterbreitet.

Strompreiserhöhung 2012: Sprach- und Preisanpassung à la Vattenfall / Electricity prices on the rise as Germany abandons nuclear power / אנרגיה גרעינית: כן צרפתי לעומת לא גרמני

Ausstieg aus dem Atomausstieg? Frankreich beobachtet & rätselt / Allemagne: l’abandon du nucléaire est remis en cause / אנרגיה אטומית להפקת חשמל? גרמניה אמרה לא.. גרמניה אומרת כן

Schlagwörter: , , , , , , ,

Anmelden