Dominique Strauss-Kahn: die Bilder sprechen Bände / „Some pictures say a thousand words… This one just says two: NO TOUCHING! – Daily Intel, New York

Vadot in Skyrock: Rennen um den Elysée-Palast / Flickr: auch hier rannte er schon / Leser Kommentar: Cool Down, Dominique / US-Medien Atlantic Wire & Daily Intel: Zeitkapsel / Zeitluppe



Vielleicht übertreibe ich? Vielleicht berichte ich zu viel über die Affäre DSK? Mag sein. Doch diese Bilder kann ich Ihnen nicht vorenthalten. Sie stammen von Stephen Jaffe und wurden für den IMF gemacht. Der Fotograph hat spannende Momente festgehalten. Nun werden sie in mehreren Medien und sozialen Netzwerken dokumentiert und kommentiert. DSK greift nach Michelle. Barack bremst ihn und verteidigt seine schöne Frau. Obama hat die Situation rechtzeitig erkannt. Dieser Präsident hat gute Instinkte!



Lesen Sie mehr über Bilder und ihre Wirkung:

Bildmanipulation: Al Ahram und Reuters belehren uns Auszug:

דניאל דגן – Im modernen Journalismus kann man viel tun, um falsche Eindrücke zu erwecken. Die Bildmanipulation macht es möglich. Jüngstes Beispiel, das durch die Presse geht: die ägyptische Zeitung Al Ahram gab Präsident Husni Mubarak die Führungsposition bei einem Gruppenbild in Washington. Doch auch westliche Medien manipulieren, um bestimmte politische Ziele zu erreichen...

Hier sehen Sie (wieder) wie die angesehene, hochgeschätzte Nachrichtenagentur Reuters Fotos manipulierte. Ziel dabei war es, aus der terroristischen Gaza-Armada, die Israel zu verteufeln versuchte, eine angeblich “friedliche” Flotilla zu machen. Mein Rat an Sie: bleiben Sie auf der Hut. Seien Sie vorsichtig. Erschließen Sie immer wieder neue Quellen, um nicht Opfer von Täuschungen oder gar Gräuelpropaganda zu werden. Ich persönlich helfe Ihnen gerne. Bitte besuchen Sie mich wieder...

Mehr über Bildmanipulation hier:

Gaza-Armada & IHH-Messer: die Bilder sprechen für sich

Die türkische Zeitung Hürriyet hat einige Bilder veröffentlicht, die Aufsehen erregten. Darin sieht man IHH-Aktivisten an Bord von Marmara (das größte Schiff der Gaza-Armada), die die israelischen Soldaten mit Messern angreifen und zu entführen versuchen. Viele Presseorgane haben diese Bilder übernommen. So auch die Nachrichtenagentur Reuters. Doch auf den Bildern von Reuters wurden die Messer entfernt. Ein Sprecher von Reuters sagte, dass der Fehler inzwischen korrigiert wurde.

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Anmelden