Leidensweg und Auferstehung: auf in die heilige Stadt! / The Train Theater takes you all the way to Jerusalem / האם ישו באמת קם לתחייה? ירושלים של תיאטרון הקרון

Stern Titel: Machtspiele um Jesus / The Train Theater: Post aus Jerusalem / Blüte zum Frühling / Spaß in den Gassen / Leben und Leben lassen / Festival Puppentheater - Termin bitte merken!



דניאל דגן - Heute ist Karfreitag. Viele Menschen denken an Jerusalem. Das Hamburger Magazin Stern zeigt in seiner aktuellen Ausgabe den Leidensweg Christi und versucht zu erklären, weshalb Jesus sterben musste. Die Geschichte wird durch neue Erkentnisse der Wissenschaft beleuchtet. Es ist richtig, sich immer wieder mit diesem Thema zu befassen. Es hat ja unsere Kultur wesentlich geprägt und steht im Zentrum der religiösen Überzeugung von vielen Menschen in aller Welt.



Auch ich befasse mich täglich mit Jerusalem . In dieser Stadt habe ich gelebt und gearbeitet. Gerade am heutigen Tag will ich betonen: die Überlieferung lehrt uns, dass nach dem Tod die Auferstehung kam. Diese kann man unterschiedlich auslegen. Zum Beispiel am Wiederaufbau der heiligen Stadt, die viele Generationen vernachlässigt wurde. Oder an der Realität der Koexistenz verschiedener Glaubensrichtungen, die trotz aller gegenteiligen Berichte das tägliche Leben in Jerusalem bestimmt. Und natürlich auch in der Kunst.

Ich habe Illustrationen ausgesucht, die das aktuelle Programm vom Kindertheater Karon (Hebräisch: תיאטרון הקרון) darstellen. The Train Theater ist für Kinder gedacht. Doch es bringt klassische und neue Stücke auch für Erwachsene. In jedem von uns steckt doch noch ein Kind! Bei vielen Aufführungen kann man auf die Sprache verzichten. Die Darbietungen sprechen für sich. Diese moderne, Jerusalemer Auferstehung kann ich jedem ans Herz legen.

Mehr über Jerusalem erfahren Sie hier:

Jerusalem & Kaiser Wilhelm II: helfen Sie mit, die Geschichte zu dokumentieren!

Ostern Spezial: Wunder am laufenden Band… damals wie heute

Zu den hohen Feiertagen lesen Sie bitte das Interview der Tageszeitung Die Welt mit dem früheren Präsidenten der Humboldt Universität:

Kirchenhistoriker Professor Christoph Markschies zur Geschichte der Gnosis

_____________________________________

Please also follow us on Facebook , Twitter & Yahoo!

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Anmelden