Im deutschen Wahlkampf wenig diskutiert, bei NATO Partnern heiß debattiert: was läuft schief in Afghanistan? / Gordon Brown visits Kabul as support for „Obama’s War“ is declining in the US & in much of Europe

El Mundo: wilde Parties in der US Botschaft in Kabul, die an Misshandlungen von Gefangenen im Irak peinlich erinnern / ABC: Alkoholmissbrauch & regelrechte "Fiestas", bei denen muslimische Mitrbeiter angeblich erniedrigt wurden; Außenministerin Hillary Clinton lässt untersuchen / NYT: "Obamas Krieg" in Afghanistan wird immer stärker diskreditiert - auch im Capitol Hill / Observer: Gordon Brown kam zum Blitzbesuch bei der Truppe - und dachte an Verhandlungen mit den Talibans laut nach / Times of London zitiert Soldaten: "die alten Fehler vom Irak wiederholen sich in Afghanistan"



דניאל דגן - Berichte über wilde Parties und Alkoholmissbrauch unter Soldaten und Wachpersonal in Kabul erschüttern die USA just in einer Zeit, in der Präsident Barack Obama noch mehr Truppen nach Afghanistan schicken will. Es gibt immer mehr Verluste unter NATO Soldaten, die ursprünglich entsendet wurden, um Terror zu bekämpfen. Parallel dazu ordnet Präsident Obama häufiger denn je gezielte Tötungen sowie Bombardements von Ortschaften an, in denen sich Taliban Kämpfer unter Zivilisten verstecken.



 

Kritiker in Deutschland vermissen Ehrlichkeit. Allzuoft wird der Einsatz der Streitkräfte als Entwicklungshilfe dargestellt. Beim Wahlkampf taucht das Thema kaum auf.

Afghanische Soldaten und Polizisten, die von NATO augebildet werden, sollen so bald wie möglich in der Lage sein, für Ruhe und Stabilität zu sorgen. Doch das Problem ist nicht die Zahl der Sicherheitskräfte. Das Problem ist die Gesinnung der Menschen, die die militärische Präsenz des Westens zum großen Teil als fremde Herrschaft ansehen. Die guten Absichten von Obama, von Kanzlerin Angela Merkel und von anderen reichen nicht aus, um die Situation unter Kontrolle zu bekommen.

Zwickmühle: NATO caught between the Devil & the Deep Blue Sea Auszug:

Kurz vor den Wahlen am 20. August werden die Taliban immer agressiver. Die Verluste unter den NATO Soldaten erreichten einen Höchststand. Auch nach acht Jahren militärischer Intervention...

_________________________________

Please also follow us on Facebook , Twitter & Yahoo!

Export von Demokratie: auch unter Obama wird es nicht funktionieren / Afghanistan: Good Will alone won’t fix the problem / למה אובמה נכשל גם באפגניסטן

Ob in Afghanistan oder im Irak: die Ziele des Westens werden vor Ort ganz anders wahrgenommen / Afghanistan & Iraq at War: what Obama sees is not what America gets / על מלחמות טובות ורעות: כשלון אמריקני גם באפגניסטן, ה“בייבי“ של אובמה

Afghanistan: das wollte Ihnen Obama nicht verraten / Comment is free – unless your boss is Barack Obama / אובמה: עלבון לנתניהו – לא נורא; עלבון לנשיא – חס וחלילה

Al Kaida القاعدة‎ Rätsel: wir wissen bereits, dass wir nichts wissen / Al Qaeda: a replacement for al-Yazid alias al-Masri alias Who / סיכול ממוקד בפקיסטן: איפה הם אנשי אל קאעידה כולם

Taliban in Afghanistan, Al Shabab in Somalia, Al Shabwan in Yemen… alles bloß Al Kaida? / Bloodiest week and yet more casualties; „I’d throw away my medal… bring back the lads who died“ – Soldier

Schlagwörter: , , , , , , ,

Anmelden