Berlusconi sieht Gaddafi am Ende / Who is in charge in Libya? / קדאפי לא מוותר

Pressestimmen: Berlusconi zur Lage in Libyen / Avital Alter in Yediot: Gaddafi schießt / Moshik in Ma'ariv: libysches Öl fließt... / All Voices: Christo Komar zeigt, wohin sich Gaddafi noch retten kann / Simanca: vom Wüstensturm hinweggefegt



דניאל דגן - Silvio Berlusconi war der europäische Spitzenpolitiker, der am engsten mit Muammar Gaddafi zusammengearbeitet hat. Das bedingen die Geografie und die Geschichte. Italien und Libyen sind Nachbarn. Italien war die Kolonialmacht in Libyen. Für Berlusconi steht das Ergebnis des Bürgerkrieges in Libyen bereits fest. Er sagt, dass Gaddafi die Kontrolle über sein Land schon verloren hat. Ob er recht behält oder nicht, werden wir in den nächsten Stunden und Tagen wissen.



Lesen Sie bitte hier weiter:

Reisepapiere für Flüchtlinge aus Libyen & Tunesien: Lastenausgleich auf Italienisch Auszug:

Die Unruhen in den arabischen Ländern in Nordafrika sowie die Intervention der Nato in Libyen haben schwere Konsequenzen für Europa. Immer mehr Flüchtlingen gelingt es, die Südküste des alten Kontinents zu erreichen. Italien ist wegen seiner geografischen Lage am stärksten betroffen. Doch Italien kann und will nicht hinnehmen, dass es mit dem Problem allein gelassen wird.

Ministerpräsident Silvio Berlusconi und sein Innenminister Roberto Maroni haben sich eine schlaue Strategie überlegt. Sie geben den Flüchtlingen Papiere, die ihnen ermöglichen, einfach weiter zu reisen… wohin? Zunächst nach Frankreich – das Hauptziel der meisten Asylsuchenden und Immigranten. Da Frankreich aber seine Grenze gelegentlich dicht macht, suchen sich die Flüchtlinge andere Ziele aus. Zum Beispiel Deutschland. Es gibt mächtig Ärger. Franzosen und Deutsche kritisieren vehement die italienische Praxis.

Die Italiener ihrerseits erinnern daran, dass sie eigentlich gegen die Intervention in Libyen waren. Sie machen geltend, dass ganz Europa betroffen sein müsste. Sie fordern schlicht und einfach Solidarität und “ripartizione degli oneri” – zu Deutsch Lastenausgleich bzw. Lastenverteilung.

Schlagwörter: , , , , ,

Anmelden