Grenzenlose Zusammenarbeit: HighTech Superpower Israel beflügelt die arabische Revolution / Made in Israel technology helps promoting Arab revolt / טכנולוגיה ישראלית מקדמת את המהפיכה בערב

Barry Hunau in Jerusalem Post: auch Islamisten wollen Freiheit! / Ronny Gordon: auf Israel herumhacken / Eran Wolkovski in Ha'aretz: selbst Iran unterstützt die Revolution / Al Quds Al Arabi: Domino Arabien / The Economist, London: High-Tech Superpower



דניאל דגן - Was  ist an der arabischen und islamischen Revolution so spannend? Vor allem der Umstand, dass sie von Innen kommt. Sie trägt sich selbst. Sie braucht keinen (eher gesagt kaum einen) Sündenbock. Nur noch vereinzelt wird behauptet, dass andere Kräfte oder Mächte für die Misere in Ägypten, in Bahrain, im Iran oder in Libyen verantwortlich sind. Nein. Es wird selbstkritisch nach Innen geschaut. Es wird festgestellt, dass man sein Schicksal selbst in die Hand nehmen kann.



Damit ist die weitverbreitete, beliebte These vom Tisch, dass "der jüdische Staat" oder "die Juden" die Probleme in der arabischen Welt verursachen. Das noch zu behaupten - wie es der angeborene Reflex von manchen Politikern zu sein scheint - wirkt heute lächerlich. Natürlich ist es absolut wichtig, den arabisch-israelischen Konflikt beizulegen. Man kann und muss einen Ausgleich finden. Doch dieser Konflikt ist bei Weitem nicht die Ursache der gravierenden Probleme, die wir in der Region seit Jahrzehnten beobachen. Das ist eben nicht "DER Nahostkonflikt", wie immer wieder suggeriert wird. Im Nahen und Mittleren Osten gibt es viele andere, bedeutsamere Konflikte.

Klar ist, dass die HighTech Nation Israel indirekt aber sehr wirksam die Veränderungen beflügelt, die die arabische und muslimische Welt durchmacht. In jedem Computer, den die Jugendlichen in Libyen verwenden, steckt israelisches KnowHow. Die sozialen Netze, die die Verbreitung der Revolution ermöglichen, basieren zum beträchtlichen Teil auf israelischen Erfindungen. Selbst die hässlichen, hasserfüllten Aufrufe zum Boycott des jüdischen Staates werden weitgehend mit israelischer Technologie im Netz publiziert. Doch Boycott hin oder her: im IV Quartal von 2010 ist die israelische Wirtschaft um 7.8 Prozent gewachsen.

Lesen Sie bitte auch diese Beiträge:

Selbstkritik in Arabien? Möglich ist es schon!

Kraft des Glaubens: Millionen besuchen Mecca… Hammel und Lamm sind Gold wert…

___________________

Please also follow us on Facebook , Twitter & Yahoo! For English version please use Google or other translation tools / Feedback: info(at)danieldagan.com

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Anmelden