Die arabische Welt nach Tunesien: Ansätze für Selbstkritik / Amr Moussa to Arabs: Beware of popular revolt / מי אחראי למצב העגום בעולם הערבי? ניצנים של ביקורת עצמית

Le Temps, Tunis: welche Zeiten kommen? / in den Bezirken agieren solche Gruppen / Al Masri Al Youm, Kairo: Islamisten wollen übernehmen / Al Assabah, Tunesien: wie soll der Kuchen von Macht und Reichtum verteilt werden? / Al Wasat, Tunis: warum geht es bergab? / ...etwa, weil wir die Frauen unterdrücken? / ...und auch noch im Westen Verschleierung einführen? (Grafik unbekannt) / Ranson in Aujourd'hui, Paris: muss Demokratie für Araber nur Fata Morgana bleiben?



דניאל דגן - Beginnt vielleicht ein Prozess des Nachdenkens und der Reflektion in der arabischen Welt? Wird Kritik endlich zugelassen? Wird sie gar zur Selbstkritik? Einiges deutet darauf hin. Die Arab League warnt vor Unruhen und Revolten in arabischen Ländern. Dabei sucht sie die Schuld nicht nur bei anderen. Selbst der sonst so agressive Generalsekretär Amr Moussa spricht von Versäumnissen der arabischen Führung in wirtschaftlichen und sozialen Bereichen.



Tunesien sei ein Beispiel für "grosse soziale Schocks, denen viele arabische Länder ausgesetzt sind", sagte Moussa und fügte hinzu: "Ärger und Frustration der arabischen Bürger sind enorm. Arbeitslosigkeit und Rezession verletzen die Volksseele". Das sind neue Töne von einem prominenten Araber, der früher mal mein Nachbar in Kairo war (als ich da noch lebte). Diese Worte geben Mut und machen Hoffnung.

Die Konsequenz ist klar, wohl auch für Moussa: Die Araber können ihr Los verbessern. Sie verfügen über alle Ressourcen, die dazu notwendig wären. RIESIGE Landflächen. Viele Bodenschätze. Einnahmen und finanzielle Reserven ohne Ende. Es liegt nur an den Arabern selbst, ihre Situation von Grund auf zu ändern. Dabei können sie sich auf die Errungenschaften der Vergangenheit besinnen, als die arabische Welt auf verschiedenen Gebieten - nicht zuletzt in der Wissenschaft -  eine Spitzenposition einnahm.

Lesen Sie bitte auch diese Beiträge:

Nach Tunesien: wer ist nun dran? Syrien reagiert

Medvedev in Jordanien: Russland verlangt Mitsprache

Arabische Liga bekräftigt: Israel wird als ein jüdischer Staat NICHT anerkannt

___________________________

Please also follow us on Facebook , Twitter & Yahoo! For English version please use Google or other translation tools / Feedback: info(at)danieldagan.com

Anschlag in Israel: Terroristen kamen aus dem ägyptischen Territorium / Sinai Peninsula is becoming the next Al Qaeda (and Hamas) Stronghold / טרור מסיני: המשחק הכפול של מצרים

Dear Amr Moussa: Have the Arab states put their military assets where their mouth is; that’s in Libya!

Arabische Liga bekräftigt: Israel wird als ein jüdischer Staat NICHT anerkannt / Arab League reiterates rejection of Israel as a Jewish State / הליגה הערבית מדגישה שוב: לא תהיה הכרה בישראל כמדינה יהודית

Arabische Liga tagt in Sirte, Libyen: Israel und die Schweiz wurden nicht eingeladen / Iran Nukes, Muslim Women’s Rights non-issues at the Arab League Summit

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Anmelden