Frankreich im Visier der Islamisten / Tehran, Damascus, Lebanon: Figaro shows how the rockets reach Iran’s proxy Hezbollah / צרפת נענשת אל איסור הבורקה; פיגארו חושף את דרך הנשק של חיזבאללה

Libération: unsere französichen Kollegen / Figaro: Bin Laden droht / Hezbollah aus dem Iran versorgt / über Damascus kommen die Waffen  / Raketen, die den jüdischen Staat treffen sollen



דניאל דגן - Wer französisches Fernsehen verfolgt, der sieht ihre Gesichter jeden Abend: die beiden französischen Journalisten, die seit über 300 Tagen als Geiseln in Afghanistan festgehalten werden. Die Kollegen in der Heimat erinnern täglich an das ungewisse Schicksal, indem sie bei den abendlichen Nachrichten die Namen Hervé Ghesquière und Stéphane Taponier aussprechen und die Bilder der beiden zeigen. Es gibt immer wieder Hoffnung, sie bald durch Verhandlungen frei zu bekommen.



Nun aber kommt dieser Rückschlag: Al Kaida Chef Ossama Bin Laden hat die Geiselnahme öffentlich gerechtfertigt und vehement verteidigt. Laut Bin Laden müssen die Gefangenen die Zeche dafür zahlen, dass Frankreich (a) in Afghanistan militärisch interveniert und (b) ein Burka-Verbot im eigenen Land verhängte. Damit signalisiert Bin Laden, dass er die Konfrontation mit der nicht muslimischen Welt verschärfen will. Diese basiert auf seiner religiösen und  ideologischen Überzeugung, für die er leider viele Anhänger findet. Hamas, Hezbollah, Islamic Jihad, Muslim Brotherhood, die in Deutschland verbotene, angeblich "Humanitäre Vereinigung" IHH und die Teheraner Ayatollahs lassen grüßen.

Frankreich ist in letzter Zeit verstärkt ins Visier der Islamisten geraten. Eine Front, die den Franzosen immer mehr Sorgen bereitet, ist der viel konfessionele Libanon - der einzige arabische Staat, der nicht über den Islam definiert wird. Dort ist die schiitische Organisation Hezbollah dabei, die zum großen Teil Französisch sprechende christliche Minderheit zu verdrängen und einzuschüchtern. Hezbollah wird mit Waffen aus dem Iran versorgt, die über Syrien in den Libanon gelangen. Die internationale Gemeinschaft schaut tatenlos zu, wie der Libanon nach und nach zum Iran Proxy wird. Und wie die Christen in Scharen das Land verlassen, das einst als Perle des Orients galt. Ich, der aus Heliopolis kommt, weine gleich mit. Das war auch mal eine Perle des Orients...

Lesen Sie bitte auch diese Beiträge:

Apropo Heliopolis: Obama in my hometown

Not just Hezbollah and Hamas… Lebanon itself may become an Iran Proxy

Mord an Rafic Hariri: nun wird auch Sohn Saad Rafic bedroht

________________

Please also follow us on Facebook , Twitter & Yahoo!

Bin Laden an seine Kinder: für Euch ist mein Weg viel zu gefährlich! / Bin Laden will says his children must not join al-Qaida / בן לאדן מפציר בילדיו לא להצטרף לאל-קאעדה

Bin Laden: sein Tod signalisiert neue Wege im Kampf gegen Terror / Obama gets Osama: Targeted Killings do work after all / חיסול ממוקד של בן לאדן: הפעם זה עבד

Exklusiv Osama bin Laden: ich lass mir nicht von Medien vorschreiben, wann, wo und wen meine Gefolgsleute angreifen / Germany: Reports warn of imminent attack on Reichstag

Weltgipfel bei Facebook: auch Bin Laden ist dabei! / Welcome to Facebook’s World Summit / פיסגה עולמית – בפייסבוק

Kirche, Moschee, Synagoge: in Berlin trafen sich Bin Laden & Mozart // Remembering 9/11: Can a Mozart opera sway Bin Laden? Berlin gave it a try // ברלין: מפגש מוזיקלי נדיר מוצרט – בין לאדן

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Anmelden