Gezielte Tötung aus der Luft: nun traf es junge Deutsche / NATO intensifies Targeted Killings; Pakistan blocks supplies for troops / חיסול ממוקד של נאט“ו: הפעם הקורבנות הם גרמנים

Daily Ummat, Pakistan: Straßenszene nach Selbstmordattentat / All Pakistani News: NATO Konvois werden blockiert, weil Unschuldige bei gezielten Tötungen umkommen / Abhaam: stolz auf das eigene Land / A Pakistani News: diese Zeitung verlangt, dass die Regierung Gerichtsbeschlüsse umsetzt / Frankfurter Rundschau: NATO Drohnen ständig im Einsatz / Spiegel Online: die Regierung mag vertuschen: doch die freie Presse informiert



דניאל דגן - Das kann man nicht leicht nehmen. Acht junge Deutsche werden in einer Moschee in Pakistan getötet. Es ist eine gezielte Tötung, die aus der Luft kommt. Ohne öffentliche Untersuchungen. Ohne Engagement von Juristen. Grundlage für den Einsatz sind lediglich Hinweise und Informationen, die den Nachrichtendiensten der NATO Alliierten vorliegen. Demnach haben die getöteten Deutschen geplant, bei Terror-Anschlägen in Europa und sonstwo mitzuwirken.



Noch vor kurzem wurden solche Einsätze heftig kritisiert - nicht zuletzt in Deutschland. Im Namen des Rechtsstaates und der Menschenrechte sprach man von Hinrichtungen ohne Gerichtsverfahren und ohne Urteile. In einigen europäischen Ländern wurde versucht, juristisch gegen Personen vorzugehen, die gezielte Tötungen von Terroristen angeordnet hatten. Durch verschiedene Institutionen und Kanäle - leider ohne Transparenz! - hat die Europäische Union Gruppen von angeblichen "Friedensaktivisten" finanziert, die den jüdischen Staat systematisch dämonisieren und solche Verfahren anstreben oder gar veranlassen. Eigens dafür wurde auch noch durch ein Gremium, das von muslimischen Ländern weitgehend beherrscht wird, einen Apartheid Richter eingesezt.

Nun ist es amtlich: NATO Länder setzten die Methode der gezielten Tötungen immer häufiger ein. Fast täglich in Afghanistan und Pakistan. Doch auch in Somalia, im Yemen und an anderen Orten, wo sich Islamisten organisieren und Vorbereitungen für Anschläge treffen. Noch ist die öffentliche Diskussion über den Umgang mit der Terrorgefahr zögernd. Noch scheuen sich viele Politiker davor, die ganze Wahrheit auf den Tisch zu legen. Doch die gezielte Tötung in Mir Ali kann nicht wegdiskutiert werden. Die Heuchelei funktioniert auch in diesem Fall nicht. Lassen Sie sich bloß nicht manipulieren.



Lesen Sie bitte auch diese Beiträge:

Das können wir sogar auf Urdu verstehen: Hilferuf!

Fernost... Orient... der andere Blick!

Zum guten Schluss: hier können Sie sich mit Chinesen trösten, die trotz Verfteufelung zum jüdischen Staat stehen

_________________

Please also follow us on Facebook , Twitter & Yahoo!

Gaza Demo: Lügen haben ellenlange Beine; 10 Kilometer lang! / Cairo joint Statement of Muslim Brotherhood & so called Peace Activists: Arab World DOES HAVE a Common Border with Gaza

Terroralarm: warum ist Deutschland besonders gefährdet? / Europe-wide terror plot linked to eight German nationals recently (targeted) killed in Pakistan / התראה חמה: גרמניה חוששת מפיגועי טרור

Frühstückslektüre in Teheran: nicht NUR Atom und Krieg! // Walkout drama at UN over Iran’s 9/11 conspiracy claims // הכותרות של היום בטהרן

Letztes Schiff der „Friedensaktivisten“ in Israel; Gaza-Armada Song freigegeben! / ‚Rachel Corrie‘ vessel docked in Ashdod; Flotilla of the Fools Choir performing live!!! / משט השוטים: המקהלה בשידור חי

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Anmelden