Professor Barack Obama: wie gut wirkt der Oberlehrer der US-Nation / Good or Bad for America? Professor in Chief at the White House / פרופסור אובמה מנסה את כוחו כנשיא

Emblem der Universität, in der Obama 1992 bis 2004 als Professor für Verfassungsrecht wirkte / TPM Café: Hemmschuh für Professor Obama / Inside Higher Ed: Professoren bewerten Professor Obama / The White House: "Learn How" Aufruf von Professor Obama / Bob Woodwards kritisches Buch: Kriege des Professor Obama scheitern an der Realität / The White House:  Professor Obamas Berater übernehmen Lehraufgaben; hier wird erklärt, wie die Kostenexplosion unter Präsident George W. Bush entstand und welche Chancen die Reformen von Professor Obama versprechen



דניאל דגן - Barack Obama ist der Präsident der USA. Der erste schwarze Präsident! Eine der jüngsten Personen in diesem Amt! Der erste, der in Hawaii geboren wurde - der 50. Staat der USA! Der erste, der eine Gesundheitsreform durchsetzt, die flächendeckend Krankenversicherung für alle Amerikaner vorsieht! An Superlativen fehlt es nicht, um die Person und das Wirken von Obama zu beschreiben.



Eine weitere Eigenschaft von Obama, die nun immer mehr in den Mittelpunkt rückt: Er ist einer der wenigen Präsidenten, die vor ihrer Amtszeit als Universitäts-Professor tätig waren. Nun werfen ihm seine Kritiker Realitätsferne vor... wie es für manche (oder gar viele) Uni-Professoren typisch ist, die im Elfenbeinturm wirken und nicht in der richtigen Welt... eine Eigenschaft, die Obama den Spitznamen Professor in Chief einhandelte (Anspielung auf Commander in Chief der Streikräfte - eine echte, zentrale Aufgabe eines jeden US-Präsidenten).

Noch wissen wir nicht, ob Obamas Vergangenheit als Professor ihm letztlich als Präsident hilft oder nicht. Doch momentan scheint sie eher wie eine Belastung zu wirken. Die Konservativen belächeln den jungen, glücklosen Präsidenten. Die Arbeitslosigkeit in Amerika steigt. Die Finanzreformen greifen nicht. Afghanistan wird zum Debakel. Die außenpolitischen Initiativen bleiben bisher erfolglos. Warum? Weil ein Professor in Chief angeblich nicht als US-Präsident geeignet ist.

Lesen Sie bitte auch diese Beiträge:

Noch ist Obama nicht verloren: Michelle, die attraktive Frau an seiner Seite!

Afghanistan... Irak... die Absichten von Obama werden hier anders wahrgenommen!

_________________

Please also follow us on Facebook , Twitter & Yahoo!

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Anmelden