Malvinas Argentinas: Brennstoff aus der Erde heizt den Konflikt an / Presiding over G77, Argentina is raising the issue of „unilateral and illegal hydrocarbons activities“ in Falklands’ waters / שטחים מוחזקים: הנפט של פוקלנד מלבה את הסיכסוך על מלבינאס

Compromerternos: argentinisches Territorium; Gedenktag für die Opfer / Google Map dokumentiert / Website - Rathaus Malvinas Argentinas: Baupläne / Eröffnung eines Krankenhauses durch Präsidentin Kirchner / MercoPress: vor der UNO fordert Cristina die Rückgabe der Malvinas



דניאל דגן - Diesen Konflikt mag die Welt vergessen haben: Falkland Islands. Doch Argentinien hat ihn keineswegs vergessen: Islas Malvinas. Der Name Malvinas wurde vielfach in Argentinien verewigt. Zum Beispiel als ein Stadtteil von Córdoba, der Malvinas Argentinas Partido heißt. Oder als ein großes Stadium, Estadio Malvinas Argentinas, in der Stadt Mendoza. Jedes Jahr gedenkt Argentinien der Toten des Krieges um die Malvinas. Jedes Schulkind in Argentinien lernt, dass diese Inseln ein Teil seiner Heimat sind.



Die energische argentinische Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner wurde nun als Präsidentin der Group 77 (plus China) gewählt. In dieser Funktion koordiniert sie politische Aktivitäten einer Gruppe von 132 Entwicklungsländern (und China). Diese ist eine wichtige Bühne, um sich international Gehör zu verschaffen und mehr Beachtung zu finden. Cristina Kirchner nutzte auch schon ihre Rede vor der UNO-Vollversammlung, um an die Malvinas zu erinnern. Dabei verurteilte sie ausdrücklich die Weigerung Großbritanniens, Verhandlungen über den Konflikt zu führen.

Brisanter wird die Lage dadurch, dass neulich in und um Falkland Islands bzw. die Malvinas Erdöl und Erdgas gefunden wurde. Großbritannien wird sich die Nutzung dieser wichtigen Bodenschätze nicht entgehen lassen. Argentinien dagegen bekommt noch stärkere Anreize, auf die Rückgabe des Gebiets zu bestehen. Dabei kann Buenos Aires damit rechnen, dass es viel Unterstützug unter den G77 Ländern bekommt. Diese fordern ohnehin eine neue Weltordnung, in der die jetzigen Großmächte auf einige Privilegien verzichten und den Entwicklungsländern mehr Gewicht in der internationalen Politik einräumen.

Lesen Sie bitte auch diese Beiträge:

Falkland oder Malvinas? das ist die Gretchenfrage!

Diaoyu oder Senkaku? Hauptsache Erdöl und Erdgas!

_________________

Please also follow us on Facebook , Twitter & Yahoo!

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Anmelden