Recht auf Selbstbestimmung: Ja – wenn es UNS nicht betrifft / „España seguirá sin reconocer la independencia de Kosovo“: ¿Hipocresía? ¡No, no gracias!

Diario de Noticias: die Deutsche Doris Pack appelliert an Spanien im europäischen Parlament / Público, Spanien: Status von Katalonien umstritten / RTVE, spanisches Radio & Fernsehen: Baskenland und Bilbao lassen grüßen / Hassan Bleibel in Al Mustaqbal, Beirut: Serbien wird operiert / Hermanos Herrera in Público, Madrid: Umsicht Spaniens droht zu zerplatzen / für die Regierung in Madrid ist die Stellung der Regionen angeblich nur ein ganz kleines Thema / Ari Rusila Balkan-Blog: Hypocrismus kritisiert



דניאל דגן - Der internationale Gerichtshof in Den Haag hat beschlossen: die Unabhängigkeit des Kosovo von Serbien ist rechtens. Fünf EU Länder aber akzeptieren diese Entscheidung nicht und werden Kosovo nicht anerkennen. Es sind Spanien, Griechenland, Rumänien, die Slowakei und Zypern. Vor allem die Stellungnahme von Madrid ist problematisch. Der iberische Staat interveniert gerne und lautstark in anderen Konflikten, wenn es um Unabhängigkeit und Selbstbestimmung geht. Spanien ist zudem - zumindest verbal - ein Verfechter des intenationalen Rechts und und spielt gerne den Moralprediger, wenn es um Menschenrechte (angeblich oder tatsächlich) anderswo geht.



Um es ganz klar auszudrücken: es gibt gute Argumente für die Unabhängigkeit des Kosovo. Es gibt auch gute Argumente dagegen. Doch bei der Haltung der fünf EU-Mitglieder, die Kosovo nicht anerkennen, geht es nicht um das Prinzip der Selbstbestimmung, das sie scheinbar unterstützen. Es geht schlicht und einfach um die eigene nationale Integrität. Spanien - bleiben wir bei diesem Parade-Beispiel - hat einfach Angst, dass die Ausweitung der Selbstbestimmung auf den Kosovo Schule macht. Dann bekommt der Wunsch der Katalanen und der Basken auf Unabhängigkeit mehr internationale Legitimität. Das will Spanien auf keinen Fall zulassen.

Doch Madrid will es nicht zugeben. Madrid spielt weiterhin den Moralprediger. Darum unser Appell an den allgegenwärtigen Außenminister Miguel Ángel Moratinos: Tragen Sie ruhig ihre Sorge um die nationale Integrität Spaniens vor. Dafür hätten alle Verständis. Doch erzählen Sie bitte nicht, dass Kosovo mit Katalonien nichts zu tun hat. Das kauft Ihnen niemand ab. Wir lieben Spanien. Wir hassen Heuchelei. Auch und gerade, wenn die Hipocresía aus Spanien kommt.

Lesen Sie bitte auch diese Beiträge:

Katalonien... Spanien... welches Land gewinnt den Mundial?

Darüber wollen wir nicht reden! Die Mauer zwischen der EU und der arabischen Welt

__________________________

Please also follow us on Facebook , Twitter & Yahoo!

Gespenstisch… mit Kapuzen vermummt… Baskenland bleibt ein Zündstoff / Eta truce does not go far enough – Zapatero / ¿Alto el fuego? Escepticismo general en España / זכות הגדרה עצמית? ספרד נגד

Baskenland, Katalonien, Spanien… welches Land gewinnt heute (oder auch nicht) den Mundial? / ¿Habla usted español? „som una nació… volem decidir“ / מונדיאל: נבחרת קטלוניה (סליחה, ספרד) נאבקת על הגביע העולמי

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Anmelden