Atom-Gipfel in Washington: soll Israel dabei sein? / Obama’s summit on securing nuclear stockpiles: should Israel attend?

POLITICO: die potenzielle Teilnahme Israels wirft bereits Schatten auf die geplante Veranstaltung / Erste israelische Pressemeldungen zum brisanten Thema - hier in Yeditot und Ha'aretz



דניאל דגן - Noch hat US Präsident Barack Obama nicht entschieden, ob er Israel zum sogenannten "Atom-Gipfel" einladen wird, der im März 2010 in Washington stattfinden soll.



Der von Obama initiierte Gipfel soll nach Wegen suchen, wie die Risiken eingedämmt werden können, die von atomaren Anlagen ausgehen.

Vertreter von etwa 30 Staaten sollen daran teilnehmen - darunter auch Araber. Der US-Präsident plant den Gipfel als ersten Schritt zur langfristigen Umsetzung seiner Vision, die Welt von atomaren Waffen ganz zu befreien.

Israel gilt als eine atomare Macht, obwohl die offizielle Haltung war und bleibt, dass der jüdische Staat nicht "als Erster" Nuklearwaffen einführen würde.

Das amerikanische Internet-Portal POLITICO berichtet, dass die Teilnahme Israels von den Beratern des US-Präsidenten als höchst problematisch betrachtet wird. Doch fest steht, dass beim geplanten Gipfel das Thema des israelischen Atom-Potenzials auf jeden Fall zur Sprache kommt. Dafür werden wohl die anwesenden arabischen Vertreter sorgen.

Obama und seine Berater befürchten allerdings, dass die arabischen Vertreter fernbleiben, wenn Israel eingeladen würde.

Wegen der Forderung von US Präsident Obama, die Bautätigkeit in den israelischen Siedlungen komplett einzufrieren war das merikanisch-israelische Verhältnis angespannt. Doch Washington und Jerusalem bemühen sich seit Wochen darum, Einvernehmen in dieser Frage doch noch zu erzielen.

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu hat vor kurzem demonstrativ die Anlage in der Stadt Dimona besucht, in der Israel Nuklearwaffen angeblich produziert. Der Besuch wurde als ein Signal an den Iran ausgelegt. Der muslimisch-schiitische Staat soll in der Lage sein, möglicherweise schon 2010 eine Atombombe herzustellen.

Obwohl Deutschland keine Atomwaffen besitzt oder herstellt wird Obama auch Vetreter der Bundesregierung einladen. Neben den USA, Russland, China, Frankreich und Großbritanien wirkt Deutschland als einiziges nicht-ständiges Mitglied des Weltsicherheitsrates im internationalen Gremium mit, dass das militärische Atomprogramm des Irans stoppen soll. Kanzlerin Angela Merkel sowie Außenminister und Kanzlerkandidat Frank Steinmeier haben den Iran mehrere male dazu aufgefordert, seine Nuklearanlagen transparent zu machen. Auch die EU verlangte vom Teheran, keine Aktivitäten mehr zu unternehmen, die eine militärische Nutzung der Anlagen zum Ziel hätten.

_________________________________

Please also follow us on Facebook , Twitter & Yahoo!

Währungsunion vehindert Abwertung… ist der Euro an allem schuld? / Greece on the verge of reintroducing the Drachma? Self Help is the Best Help! / יוון לומדת מפרקי אבות: אם אין אני לי מי לי

IMF Rettung für den Euro? Europa allein schafft es wohl nicht / L’Europe a tranché… l’Europe se tourne vers le FMI… la pilule qui s’annonce est amère… / חבל הצלה בינלאומי ל-אירו

Weltgipfel bei Facebook: auch Bin Laden ist dabei! / Welcome to Facebook’s World Summit / פיסגה עולמית – בפייסבוק

Die Schweiz & Liechtenstein rüsten gegen Deutschland auf; kommt es zum Sturm auf den Reichstag? / Germany, France face war threats over crackdown on secret accounts / ווילהלם טל מודרני: שווייץ נערכת למלחמה – כדי להגן על מעלימי מס

Afghanistan Strategie „Geld für Gesinnung“: friedfertige Haltung gegen bar? / Cash for renouncing Jihad? yet another Western Illusion… / יותר כסף פחות ג’יהאד? גם באפגניסטן זה לא יעבוד

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Anmelden