Wer rettet Obama vor seinen eigenen Fehlern im Mittleren & Fernen Osten? / Afghanistan, Israel, Muslim World: the road to hell is paved with good intentions… / חובבנות, תמימות, ייעוץ גרוע, אובמה: הדרך לגהינום רצופה כוונות טובות

ABC News: Syrien fühlt sich ermuntert, liefert noch mehr Raketen an Hisbollah / Front Page: ...doch Obama zielt auf Israel / Avital Alter: Ministerpräsident Benjamin Netanyahu wird wie ein Gefangener gehalten... sein Spielraum schrumpft / ...während Obamas Lachen nicht vergeht... auch nicht durch iranische nukleare Bedrohung / New York Times: Afghanistan und kein Ende... Tal des Todes... / Obama ordnet immer mehr gezielte Tötungen von Taliban Aktivisten an / Times: ...was mit diesem unbemannten Flugzeug durchgeführt wird / Sts News: nun werden selbst US Bürger aus der Luft liquidiert / Spiegel: ...was bei den Alliierten Irritationen hervorruft



דניאל דגן - US Präsident Barack Obama wollte es nicht. Doch er hat es leider durch eine naive, dilettantische Politik bewirkt: seit seiner Amstübernahme wurde die arabisch-palästinensische Haltung erheblich verhärtet. Es finden keine Gespräche mehr mit Israel statt, obwohl diese vorher zur täglichen Routine gehörten. Währenddessen bekräftigt Jerualem immer wieder seine Bereitschaft, mit ALLEN arabischen und muslimischen Nachbarn ohne Vorbedingungen auf höchster Ebene zu verhandeln. Die Feinde Israels sind ermuntert. Freunde des jüdischen Staates sind besorgt und irritiert. 76 US Senatoren - darunter sehr viele der eigenen demokratischen Partei - kritisieren Obama vehement.



In den Beziehungen zur arabischen und muslimischen Welt hat Obama das Gegenteil dessen bewirkt, was er durch seine dramatischen Versöhnungsgesten erreichen wollte. Das Verhältnis mit der relativ gemässigten Türkei ist auf dem Tiefpunkt, obwohl sich Obama beharrlich weigert, den Völkermord an den Armeniern beim Namen zu nennen und die Unterdrückung des kurdischen Volkes auch nur ansatzweise zu verurteilen. Der Iran fühlt sich stärker denn je und bastelt weiterhin an seiner Atombombe. Arabische Staaten, die früher aktiv Aussöhnung suchten, warten nun darauf, dass Amerika Druck auf ihre Gegner ausübt. Israel wird an den Pranger gestellt - nicht zuletzt durch systematische Manipulationen, die zum erheblichen Teil von EU-Steuerzahlern finanziert werden (allerding ohne jegliche öffentliche Transparenz).

In Afgahnistan ist die Lage verwirrend. Der anhaltende Krieg findet immer weniger Anhänger im Westen. Selbst in den USA wird massiv Kritik geübt. Junge Amerikaner und Europäer sterben tausende Kilomter von ihrer Heimat entfernt... in einem Konflikt, dessen Sinn und Zweck immer weniger durchsichtig ist... Obama unterstützt öffentlich und mit großem Nachdruck den afghanischen Präsidenten Hamid Karzai. Dieser aber wendet sich von Amerika ab und droht, sich den Taliban anzuschließen. Wo sind die schlauen Berater des Präsidenten? Sowohl im mittleren als auch im fernen Osten braucht Obama viel Nachhilfeunterricht.

Lesen Sie bitte auch diese Beiträge:

Obama, Deine Fußsohlen: so macht man es im Orient nicht!

US President: wishful thinking gives way to disenchantment...

___________________________

Please also follow us on Facebook & Twitter

Export von Demokratie: auch unter Obama wird es nicht funktionieren / Afghanistan: Good Will alone won’t fix the problem / למה אובמה נכשל גם באפגניסטן

Ob in Afghanistan oder im Irak: die Ziele des Westens werden vor Ort ganz anders wahrgenommen / Afghanistan & Iraq at War: what Obama sees is not what America gets / על מלחמות טובות ורעות: כשלון אמריקני גם באפגניסטן, ה“בייבי“ של אובמה

Afghanistan: das wollte Ihnen Obama nicht verraten / Comment is free – unless your boss is Barack Obama / אובמה: עלבון לנתניהו – לא נורא; עלבון לנשיא – חס וחלילה

Al Kaida القاعدة‎ Rätsel: wir wissen bereits, dass wir nichts wissen / Al Qaeda: a replacement for al-Yazid alias al-Masri alias Who / סיכול ממוקד בפקיסטן: איפה הם אנשי אל קאעידה כולם

Taliban in Afghanistan, Al Shabab in Somalia, Al Shabwan in Yemen… alles bloß Al Kaida? / Bloodiest week and yet more casualties; „I’d throw away my medal… bring back the lads who died“ – Soldier

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Anmelden