Gezielte Tötung in Afghanistan: darf man Terroristen aus der Luft treffen? / Targeted killing: was Obama right to give the OK?

NYT Bericht über die gezielte Tötung / Brisant für die Londoner Zeitung Guardian, da drei britische Soldaten in Afghanistan vor kurzem getötet wurden / Verteidigunsminister Jung und Kanzlerin Merkel beraten die Lage in Afghanistan



דניאל דגן - Ein politisches und moralisches Dilemma: unter welchen Umständen dürfen die Nato Truppen in Afghanistan gegen einzelne Taliban-Kämpfer vorgehen, die sich mit ihren Familien in Wohnhäusern, in Kindergärten oder gar in Krankenhäusern aufhalten? Was ist erlaubt und was ist Tabu im Kampf gegen die Extremisten, die nun auch versuchen, Pakistan und seine Atomanlagen zu übernehmen?



Le Monde: nur mit Pakistan kann NATO erfolgreich sein (Französisch)



Die Antwort aus Washington lautet ganz eindeutig JA. Präsident Barack Obama glaubt, dass durch die gezielte Tötung von Taliban-Leader Baitullah Mehsud die USA, Pakistan und die Welt sicherer geworden sind. Dennoch müssen auch den mächtigsten Mann der Welt Gewissensbisse plagen. Denn bei der Attacke durch eine amerikanische Drone wurden mehrere Zivilisten getötet - darunter auch Frauen und Kinder.

Der Befehl des US Präsidenten bedeutete also den sicheren Tod von Unschuldigen. Ein Umstand, der sich in Afghanistan täglich wiederholen kann. Betroffen sind dabei nicht nur die Amerikaner, sondern auch die Soldaten aus anderen NATO Ländern. Diese werden immer wieder aus dem Hinterhalt angegeriffen. Dabei agieren die Taliban Kämpfer häufig aus zivilen Einrichtungen, wo sie auch ihre Waffen verstecken. Manchmal verkleiden sich die Talibans gar als schwangere Frauen, um in die Nähe von militärischen Fahrzeugen zu kommen und sich da in die Luft zu jagen.

Wie steht Deutschland dazu? Wird es eine Stellungnahme von Kanzlerin Angela Merkel geben? Von Kanzlerkandidat Frank Steinmeier? Von Verteidigungsminister Franz Josef Jung? Was will Europa tun, um den andauernden Krieg in Afghanistan zu beenden?

Lesen Sie bitte den Beitrag (English) von Prof. Haim Harari von Weizmann Institute of Science in Rehovot, Israel.

Breaking Silence: How can we win the war on terror?

_________________________________

Please also follow us on Facebook , Twitter & Yahoo!

Export von Demokratie: auch unter Obama wird es nicht funktionieren / Afghanistan: Good Will alone won’t fix the problem / למה אובמה נכשל גם באפגניסטן

Ob in Afghanistan oder im Irak: die Ziele des Westens werden vor Ort ganz anders wahrgenommen / Afghanistan & Iraq at War: what Obama sees is not what America gets / על מלחמות טובות ורעות: כשלון אמריקני גם באפגניסטן, ה“בייבי“ של אובמה

Afghanistan: das wollte Ihnen Obama nicht verraten / Comment is free – unless your boss is Barack Obama / אובמה: עלבון לנתניהו – לא נורא; עלבון לנשיא – חס וחלילה

Al Kaida القاعدة‎ Rätsel: wir wissen bereits, dass wir nichts wissen / Al Qaeda: a replacement for al-Yazid alias al-Masri alias Who / סיכול ממוקד בפקיסטן: איפה הם אנשי אל קאעידה כולם

Taliban in Afghanistan, Al Shabab in Somalia, Al Shabwan in Yemen… alles bloß Al Kaida? / Bloodiest week and yet more casualties; „I’d throw away my medal… bring back the lads who died“ – Soldier

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Anmelden