Philologie & Religion: darf ein Christ Allah sagen? / Do you say Allah for God in your native tongue? Beware the Jihad! / מלטה, מלאזיה: הג’יהאד מנסה להטיל איסור על השימוש במלה الله אללה

Times, London: Anschläge auf Gotteshäuser / Slate.com: Maria wird mit roter Farbe  beschmiert / YouTube Filme: die Menge wird aufgehetzt... / ...und greift an / ...angeblich im Namen von Allah / ...und im Auftrag der heiligen Schrift / Aymadiyya Times: diese moderaten Muslime warnen davor, die anti-Allah Kampagne nun auf Malta auszuweiten... / Kull Hadd, Malta: ...wo unzählige Kirchen die Landschaft dominieren; wo eben Allah für Gott steht / Gozo News, Malta: ...und wo der Papst zum Besuch erwartet wird / Citius64 Blogspot: auch in Europa - Verschleierung ruft Irritationen und Ängste hervor / Reuters: Gaddafi kündigt Jihad gegen die Schweiz an, weil die Eidgenossenschaft Minarette verbietet / OEA Libya: Selbstdarstellung in staatlichen Medien / Al Fager Al Jadeed: Machtdemonstration / Al Zahf Al Akhdar: die islamistische Revolution soll sich weltweit ausbreiten... / Überall auf Malta: eindrucksvolle katholische Kirchen, in denen zu Allah gebetet  wird (Google Fotoauswahl)



דניאל דגן - Heute lenke ich Ihre Aufmerksamkeit auf eine philologische Frage. Eine Frage, die allerdings politische und religiöse Aspekte hat. Eine Frage, deren Beantwortung für Gewaltanwendung missbraucht werden könnte.



An dieser Stelle muss ich mich gleich korrigieren. Die Antwort auf die Frage, ob in Ihrer Sprache das Wort "Allah" Gott bedeutet wurde bereits Auslöser von Gewaltanwendung! Und zwar gegen Christen, die es wagen in ihren Gotteshäusern und in ihren Schriften, das Wort "Allah" zu verwenden.

Wie kommt es? Was steckt dahinter? Die Erklärung ist einfach, wenn auch schwer verständlich: in der malaysischen Sprache heißt Gott "Allah". Gläubige Christen in Malaysia verwenden daher dieses Wort, um eben Gott zu bezeichen oder sich gar an Gott zu wenden. Es klingt ganz natürlich?

Doch das ist ganz und gar nicht im Sinne von manchen Islamisten, die das gleiche Wort, eben Allah, für die muslimische Religion, und für sie allein, reservieren wollen. In Arabisch bedeutet Gott ebenfalls Allah. Aus der arabischen Wüste kam der Prophet Muhammad, der die Inhalte der heiligen Schrift rezitierte. Diese wurden später von seinen Nachfolgern niedergeschrieben und im Koran zusammengefasst. Ergo: das Wort Allah dürfen laut Extremisten nur Muslime benutzen. Punkt.

Als Europäer werden Sie wohl denken: was interessiert mich diese merkwürdige Kontroverse? Warum soll ich mich mit dem bizarren Geschehen im fernen Malaysia befassen? Lassen Sie mich bloß in Ruhe.

Weit gefehlt! Auch in Europa wird das Wort "Allah" durch Christen verwendet. Und zwar auf der Insel Malta, die ja zur Europäischen Union gehört. Die Malteser sind ein sehr religöses, überwiegend katholisches Volk. Ihre Sprache weist viele Ähnlichkeiten mit Arabisch auf. Und sie zeigen absolut keine Neigung, auf "Allah" zu verzichten.

Bleibt also nur noch zu hoffen, dass der Allah-Jihad nicht auf Europa überschwappt... und dass er zweitens nicht die Schweiz erfasst, die ja vor wenigen Tagen durch den libyschen Präsidenten Muammar Gaddafi gezielt bedroht wurde...

In diesem Beitrag (English) finden Sie eine umfassende, gut recherchierte Beschreibung der Kontroverse um das Wort "Allah"

Christopher Hitchens: That's ALLAH to you!

Lesen Sie bitte auch diese Beiträge:

MEHR Minarette & Burkas für Europa? der Kontinent zögert...

Minarett-Verbot: die Schweiz hat entschieden!

________________________________________

Please also follow us on Facebook & Twitter

Schlagwörter: , , , ,

Anmelden