Taliban Selbstmordattentäter in Kabul, Linke Selbstdarsteller in Berlin… wer rettet Afghanistan? / NATO offensive: Marjah captured! Kabul is still bleeding, though… / השמאל מתפרע בברלין, הטרור מכה בקבול

Afghan Daily: Selbstmordanschlag in Kabul / The Nation, Pakistan: die Zahl der Toten steigt... / ...just an dem Tag, an dem in der Stadt Marjah die Regierung mit Hilfe der NATO wieder Verantwortung übernimmt / The Daily Star, Bangladesh: auch hier Betroffenheit / Times of India: auch Inder in Kabul getötet / Daily Star, Bangladesh: Kameraden trauern bei einer  Zeremonie um die Opfer eines Anschlags, der letztes Jahr stattfand / Asia News: die Außenminister von Indien & Pakistan - Nirupama Rao & Salman Bashir / The Nation, Pakistan: Gespräche vorerst gescheitert / Unseriöse Show, die auf billige Aufmerksamkeit abzielt: Linke im Bundestag



דניאל דגן - Just an dem Tag, an dem im Bundestag der große Afghanistan-Protest der Linken abgezogen wurde, starben viele Menschen bei einem Selbstmordattentat in Kabul. Dem Taliban kam die Berliner Show sehr gelegen: sie belegt, dass die Menschen im Westen es satt haben, im fernen Afghanistan gegen Terror zu kämpfen. Sie hat deutlich gemacht, dass sich Resignation ausbreitet und dass Selbstmordattentäter ihre Ziele doch erreichen können.



Gewiss kann und soll man über den Einsatz in Afghanistan streiten. Unterschiedliche Auffassungen sind völlig legitim. Doch die Art und Weise, wie die Linke die Bühne des Parlaments benutzte, ist unwürdig. Das mutet unseriös an. Und das stellt eine Verhöhnung der Menschen dar, die am Hindukusch gegen die brutale Gewaltanwendung durch Selbstmordattentäter kämpfen.

Die Lage ist viel zu kompliziert, als dass sie durch linke Vereinfachungen zu politischen Zwecken missbraucht werden darf. Die Taktik der Talibans, Terror und Angst zu verbreiten, einigt viele Menschen im fernen Orient. Die Völker der Region, wie die meisten Afghanen selbst, wollen nicht mehr Opfer von religiösen Fanatikern werden. Und sie erwarten Solidarität oder gar Hilfe von der internationalen Gemeinschaft. Auch wenn diese nicht immer die erhoffte Wirkung erzielt.

Unterdessen streiten zwei große Nachbarn von Afghanistan - Indien und Pakistan - über den richtigen Weg, den islamistischen Terror in der Region einzudämmen. Es ist ein alter, komplizierter Streit, der ethnische und religöse Wunden aufreisst und auch noch die Problematik von Kashmir zum Inhalt hat.

Doch immerhin gab es eine erste Gesprächsrunde. Ein erster, bescheidener Versuch, Gemeinsamkeiten doch noch zu finden. In Neu Delhi wie auch in Islamabad versteht man wohl: die Extremisten versuchen, Angst zu verbreiten und durch blinden Terror gegen Zivilisten die Menschen gegeneinander aufzubringen.

Hoffentlich gelingt es Indien und Pakistan, sich angesichts dieser Gefahr eines Tages näher zukommen. Hoffentlich wird der Westen den Weg finden, glaubwürdig Solidarität zu demonstrieren, und da wo es geht auch konkret zu helfen.

Lesen Sie bitte auch diese Beiträge:

Mauer, Stacheldraht, Kashmir: schwierige Nachbarschaft

Neue Strategie der NATO? in diesem Film waren wir bereits...

_____________________________________

Please also follow us on Facebook & Twitter

Export von Demokratie: auch unter Obama wird es nicht funktionieren / Afghanistan: Good Will alone won’t fix the problem / למה אובמה נכשל גם באפגניסטן

Ob in Afghanistan oder im Irak: die Ziele des Westens werden vor Ort ganz anders wahrgenommen / Afghanistan & Iraq at War: what Obama sees is not what America gets / על מלחמות טובות ורעות: כשלון אמריקני גם באפגניסטן, ה“בייבי“ של אובמה

Afghanistan: das wollte Ihnen Obama nicht verraten / Comment is free – unless your boss is Barack Obama / אובמה: עלבון לנתניהו – לא נורא; עלבון לנשיא – חס וחלילה

Al Kaida القاعدة‎ Rätsel: wir wissen bereits, dass wir nichts wissen / Al Qaeda: a replacement for al-Yazid alias al-Masri alias Who / סיכול ממוקד בפקיסטן: איפה הם אנשי אל קאעידה כולם

Taliban in Afghanistan, Al Shabab in Somalia, Al Shabwan in Yemen… alles bloß Al Kaida? / Bloodiest week and yet more casualties; „I’d throw away my medal… bring back the lads who died“ – Soldier

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Anmelden