Venezuela: Sendeverbot, Repressalien, Verstaatlichungen; es geht uns DOCH an! / Dictador Chávez, Venezuela: RCTV sale del aire / צ’אבס, וונצואלה: הדיכוי נמשך

El Mundo, Madrid: Diktator Chávez schließt eine Radio&TV Station, weil seine Rede nicht ausgestrahlt wurde / die Opposition demonstriert in Caracas / Chávez mobilisiert seine Anhänger... / Frontera, Venezuela: ...doch noch kann er seine Gegner nicht ganz zum Schweigen bringen / El Periodiquito, eine regierungsfreundliche Zeitung in Caracas: friedliche Demonstrationen für und gegen Chávez / Verbot wird durchgesetzt: Minister Diosdado Cabello behauptet, die RCTV Station hätte Gesetze verletzt, in dem sie die Reden des Präsidenten nicht ausstrahlte / El Nacional: keine Sendesignale mehr von RCTV / die Journalisten protestieren / El Universal: RCTV sendet nicht; 1500 Arbeitsplätze weg / El Carabobeno: Chávez nominiert Freund zum Chef der verstaatlichten Handelskette Éxito... / ...die aber verlangt weiterhin hohe Preise; "das Leben ist teuer" / La Nacion, Táchira Region, sieht Unterdrückung... / ...und tröstet sich mit Schönheit Cristina Leal; die 18 jährige wird die Königin der Messe von San Sebastian



דניאל דגן - In Südamerika leben viele Millionen Menschen. Wir ignorieren sie weitgehend. Wir berichten kaum über sie. Warum eigentlich?



Die meisten Südamerikaner sind Christen. Viele von ihnen sind strenggläubige Katholiken. Doch Europa scheint es nicht so ganz zu interessieren. Wann haben Sie zuletzt eine Meldung über Südamerika gesehen? Wann wird das harte Schicksal der dort lebenden Menschen ein Thema für unsere Medien?

Das ist unverständlich. Das ist direkt falsch. In Südamerika gibt es viele Konflikte, ja gewaltsame Auseinandersetzungen. Menschen sterben täglich auch im Krieg. Von Armut, Ausbeutung und Misere ganz zu schweigen.

Heute lenke ich wieder Ihre Aufmerksamkeit auf Venezuela. Dort befestigt Diktator Hugo Chávez seine Schreckensherrschaft, die das Land in den Ruin treibt. Jede Woche gibt es neue Repressalien, Enteignungen, Verbote, Verhaftungen von politischen Gegnern...

Das Ganze hat System. Nach Innen unterdrückt Chávez sein Volk. Nach Aussen verbreitet er Hetze, paktiert mit dem Iran und droht seinen Nachbarn mit Krieg. Er beschuldigt die USA und den Westen, das Erdbeben in Haiti verursacht zu haben, um die Macht zu übernehmen und das Gebiet zu kolonialisieren.

Ich weiß: es klingt absurd... doch es ist wahr. Der Mann, der von Caracas aus solche Parolen verbreitet, will ganz Lateinamerika mit seiner "Revolution" überziehen... dann will er auch noch Israel, die USA und den Westen bekämpfen...

Warum interessiert uns das nicht? Warum beschäftigen wir uns kaum damit? Gibt es vielleicht manche Obsessionen, die uns davon abhalten, uns mit den richtigen Problemen zu befassen?

Lesen Sie bitte auch diesen Beitrag:

Dictador Chávez se bajó los pantalones... aus Angst vor seinem eigenen Volk macht er in die Hose...

___________________________________

Please also follow us on Facebook , Twitter & Yahoo!

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Anmelden