„Amerikanische Woche“ in Jerusalem / Israel hosting three leading US-Officials this Week

Israelischer Outpost, iranische Rakete, israelisches Uboot, Robert Gates



דניאל דגן - Mit George Mitchell, Robert Gates und James Jones halten sich diese Woche gleich drei hochrangige Vertreter der US-Administration von Präsident Barack Obama in Israel auf. In Jerusalem bezeichnet man dieses dichte Besucherprogramm als "Amerikanischer Woche".



Gesandter George Mitchell kam nach Jerusalem direkt von Damaskus, wo er versuchte, einen Dialog zwischen Israel und Syrian wieder in Gang zu bringen. Ausserdem berät Mitchell mit Ministerpräsident Benjamin Netanyahu darüber, wie die jüngsten Spannungen zwischen Washington und Jerusalem beigelegt werden können. Israel will dazu beitragen, indem es einige sogenannte "Outposts" (kleine "Ableger" von Siedlungen) in der West Bank von sich aus evakuiert.

US Verteidigunsminister Robert Gates spricht mit seinem israelischen Amtskollegen Ehud Barak über die Gefahr, die von den Nuklearambitionen des Irans ausgeht. Gates trifft auch Ministerpräsident Netanyahu und spricht mit ihm über gemeinsame Entwicklungen von Verteidigungsprojekten.

Der Iran und sein Atomprogramm spielt auch bei den Beratungen mit James Jones die Hauptrolle. Jones trägt den Titel National Security Adviser und berät Präsident Obama fast täglich über die Sicherheitslage. Er hält sich in Israel an der Spitze einer großen Delgation von US National Security Council auf. Dabei ist auch Dennis Ross, der neulich zum Berater des US-Präsidenten für den Nahen Osten ernannt wurde. Der Hauptgesprächspartner auf israelischer Seite ist Uzi Arad, der Berater von Netanyahu für Fragen der nationalen Sicherheit.

Diese intensiven Gespräche und Beratungen fallen mit folgenden Entwicklungen zusammen:

In letzter Zeit häuften sich Berichte darüber, dass Schiffe und Uboote (die übrigens in Deutschland gebaut wurden) der israelischen Marine mehrere male den Suezkanal benutzten, um den Seeweg in den persischen Golf zu verkürzen. Dies konnte nur mit der ausdrücklichen Zustimmung Ägyptens geschehen.

In Kalifornien scheiterte letzte Woche ein gemeinsamer amerikanisch-israelischer Versuch des Waffensystems "Chetz" (Pfeil), das ankommende Raketen noch weit über dem Gebiet des feindlichen Angreifers abschießen sollte. Dennoch sprachen beide Seiten von "guten Ansätzen und Erkenntnissen", die die Weiterentwicklung wohl rechtfertigen.

Lesen Sie bitte auch diesen Beitrag:

Obama betet für den Frieden – doch seine Fußsohlen zeigen in die falsche Richtung!

_________________________________

Please also follow us on Facebook , Twitter & Yahoo!

Israel: der Blitz von Barak; Verteidigungsminister spaltet die Arbeitspartei / Barak quits Labor, stays defence minister / ברק ונתניהו: הברית למאבק נגד דה-לגיטימציה של ישראל

Verstehen Sie noch Israel? Mit diesen Zeichnungen (und einem Flipchart) kommen wir bestimmt weiter! / Henry Kissinger knew it already 30 years ago… Israel has no foreign policy, only domestic policy… / פוליטיקה ישראלית: אולפן למתחילים

Noch mehr Wunder! Israel feiert / Goldstoning passé… Israel celebrates / עצמאות, מצעד עגבניות: ישראל חוגגת

Wer rettet Obama vor seinen eigenen Fehlern im Mittleren & Fernen Osten? / Afghanistan, Israel, Muslim World: the road to hell is paved with good intentions… / חובבנות, תמימות, ייעוץ גרוע, אובמה: הדרך לגהינום רצופה כוונות טובות

Schilda in Jerusalem; Netanyahu muss seine Regierung um 50 % verkleinern! Sofort! / Biden with Gothamists in Jerusalem: unpleasant blunders that expose dysfunction at the top…/ ירושלים: חכמי חלם סביב שולחן הממשלה

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Anmelden