Morsi wird nun der Prozess gemacht; ein Schicksalstag am Nil

Al Nahar: Morsi vor Gericht / Al Nilin: wohin führte uns die Opposition? / ...zur Flucht der Intelligenz / Al Wasat: Symbol der Islamisten steht für Gewalt / Akhbar Elyom: Friedenstaube? / Al Ahram: hier wird Morsi Platz nehmen / ...um sich vor Gericht / ...zu verantworten / Al Masry Alyoum: Morsi verhöhnt / die Botschaft lautet Blut / Morsi als Schauspieler dargestellt



Über Schlagzeilen und Zeichnungen bringe ich Ihnen heute die Atmosphäre in meiner Geburtsstadt Cairo näher. Der am 3. Juli diesen Jahres abgesetzte Präsidenten Mohamed Morsi kommt vor Gericht. Ihm wird unter anderem Beihilfe zum Mord vorgeworfen. Die Staatsanwaltschaft kann dafür die Todesstrafe beantragen. Es ist ein dramatischer Tag für Ägypten. Gewalt droht. Die Anhänger von Morsi könnten versuchen, Unruhe zu stiften und das Land wieder zu destabilisieren.



Doch die Regierung hat sich gut vorbereitet und fühlt sich sicher. Sonst hätten sie nicht riskiert, mit dem Prozess schon jetzt zu beginnen. Der starke Mann Ägyptens, General Abdel Sisi, will sich Legitimation nach Innen und nach Aussen verschaffen. Das tut er dadurch, dass er Morsi vor Gericht stellt und damit im Nachhinein die Absetzung eines gewählten Präsidenten zu rechtfertigen versucht. Das kann aus der Sicht von Sisi deswegen gelingen, weil die ägyptische Bevölkerung nun in erster Linie nach Ruhe und Stabilität verlangt. Jeder am Nil weiß, dass dieser gewünschte Zustand nur durch das Militär garantiert werden kann.

Das Kalkül des neuen Machthabers am Nil spiegelt sich eindeutig in vielen Meldungen in Cairo wider. Das habe ich durch eine kleine Auswahl an aktuellen Karikaturen zu belegen versucht. Die Ägypter haben es satt, in Chaos und Unsicherheit zu leben. Sie wollen in erster Linie, dass die Wirtschaft angekurbelt wird. Das Land soll wieder normal funktionieren, damit die Voraussetzungen für politische und andere Verbesserungen geschaffen werden. Die Islamisten, die hinter Morsi stehen, werden in den meisten Berichten als Gewalttäter wahrgenommen. Morsi wird verhöhnt und ist verpönt, weil in seiner Amtszeit viele Ägypter ihre Existenzgrundlage verloren haben.

Lesen Sie bitte auch diese Beiträge:

Mohamed Morsi versucht den Protest in Ägypten auszusitzen

Ägypten unter General Abdel Sisi: die Sicherheit kehrt zurück – wenn auch nur vorläufig

_________________________________

You are welcome to follow and comment on Facebook & Twitter

Anmelden