Syrische Waffenlieferungen an Hizbollah unterstreichen die religiöse Komponente des Bürgerkrieges

Tishreen, Damascus: Araber schießen auf Araber / Al Watan: ...angeblich als Werkzeug der USA / Syria A2Z: Großbritannien beschuldigt Syrien, Satelliten zu verwenden / Bericht über syrische Flüchtlinge, die in Libyen heiraten



Der syrische Präsident Bashar Assad versucht immer wieder, Teile des Arsenals seiner Streitkräfte in den benachbarten Libanon zu verlegen. Dort werden die Waffen an die Hizbollah weitergegeben, die in einigen Regionen die staatlichen Institutionen schon längst verdrängt hat und praktisch die Macht ausübt. Was ist die Logik hinter dieser Massnahme von Assad? Was steckt hinter diesem wiederholten Transfer von hochmodernen Waffen, Munition sowie gefährlichen chemischen Substanzen?



Die Antwort ist in der Lektüre der Publikationen von shiitischen Geistlichen im Iran, im Libanon und in Syrien selbst zu finden. Diese begründen den Kampf an der Seite von Assad vor allem mit religiösen Motiven. Aus ihrer Sicht geht es darum zu verhindern, dass Syrien vollständig in die Hände der überwiegend sunnitischen Rebellen fällt. Sie rufen ihre Anhänger dazu auf, sich den Hizbollah Kämpfern anzuschließen, die bereits seit Monaten die Truppe von Assad massiv unterstützen. Die Kampfhandlungen der Schiiten werden von iranischen Offizieren überwacht und dirigiert. Diese handeln für den schiitischen Gottesstaat Iran, der neben den strategischen und politischen Überlegungen auch eine religiöse Begründung für sein Engagement in Syrien sieht.

Wichtige Hintergrundinformation: vor einigen Monaten hat eine sunnitische Miliz der Rebellen in Syrien die Grabstätte von Zaynab eingnommen (die Enkeltochter des Propheten Muhammad, dessen Schicksal eng mit der Spaltung zwischen Sunniten und Schiiten verbunden ist). Für Schiiten ist dieses Grab, das sich in einer Moschee in Damascus befindet, ein sehr wichtiges Heiligtum. Sein Verlust an die Sunniten, die das Regime von Assad stürzen wollen, ist völlig inakzeptabel. Militärisch gesehen war die Einnahme des Grabes kaum von Bedeutung. Doch sie hat die zentrale religiöse Komponente des Bürgerkrieges in Syrien verdeutlicht und die Motivation der schiitischen Welt gestärkt, Assad unbedingt zu retten. Insofern markiert dieses Ereignis ein Wendepunkt.

Die Kriegshandlung zugunsten von Assad wird im Westen Syriens fast vollständig von Hizbollah übernommen. Die loyalen Einheiten der syrischen Armee - die fast nur noch aus Mitgliedern der alawitischen Glaubensgemeinschaft bestehen - konzentrieren sich auf die Kämpfe in Damascus und im Norden des Landes. Ihre Aufgabe ist zum großen Teil, die Transportwege zu sichern, damit Waffenlieferungen aus Russland weiterhin die Streitmacht des Regimes erreichen. Dabei trennt sich Assad von Waffensystemen, die er im Kampf gegen seine Gegner nicht unbedingt braucht und manchmal gar nicht einsetzen kann. Das sind vor allem moderne Luftabwehrraketen sowie Boden-Boden Raketen, die Fernziele (über 600 Kilometer) in großer Genauigkeit treffen können.

Die Waffenlieferungen an Hizbollah erfüllen für Assad gleich mehrere Zwecke. Erstens, sie verstärken die Allianz mit dem Iran sowie mit seinem libanesischen Ableger. Zweitens, sie befreien die syrische Armee von der Aufgabe, Waffendepots zu verteidigen, die momentan keine Vorteile im Krieg gegen die Rebellen bringen. Drittens, sie sind ein willkommenes Tribut an die schiitische Welt, die an einem alawitisch-dominierten Syrien interessiert ist und sich verstärkt aus religiösen Motiven heraus für Machthaber Assad engagiert. Dabei sollte man nicht ganz vergessen, dass auch viele Sunniten Assad unterstützen. Die Gründe dafür habe ich an dieser Stelle erläutert.

Lesen Sie bitte auch diese Beiträge:

Machtwechsel in Syrien nur mit Garantien für Minderheiten möglich

SO blicken Indien und Russland auf Syrien

_________________________________

You are welcome to follow and comment on Facebook & Twitter

Libanon: bald auch im Würgegriff der Islamisten? / Is tolerant Lebanon doomed? Beirut on the verge of joining the Iran-Syrian alliance / איראן, חיזבאללה, סוריה: לבנון זה לא מה שהכרתם

Gaza Armada: Lügner & Heuchler nun auch auf hoher See! / Worldwide Ecology Alert as The Flotilla of Fools drops Propaganda Stink Bombs onto The Mediterranean / שקר המצור: ארמדת עזה מטילה פצצות סירחון

Schlagwörter: ,

Anmelden