Kommt der schwarze Tag? Zyprioten versuchen, sich doch noch zu retten

Cyprus Today: schwarzer Tag erwartet / kommt Rettung aus der Meerestiefe? / Economist: momentan sieht es so aus / Bojesen in Jyllands Posten: ...wobei Schuld die anderen sind / Hendriks in Nieuwe Revu: Holdup in Europa / Handelsblatt: schön auf Geld achten!



Heute morgen blätterte ich in zypriotischen Zeitungen. Dort wächst die Stimmung gegen Europa. An sich unverständlich, da es die europäische Union ist, die Zypern vor dem Staatsbankrott zu retten veruscht. Verstehen Sie noch die Welt?



Kurz darauf bekam ich eine Nachricht von meinem griechischen Kollegen Georgios Pappas. Er schrieb auf dem Facebook Portal des Verein der ausländischen Presse in Deutschland: "Der Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble erklärt in einem Interview in der griechischen Zeitung TA NEA, warum ohne Beitrag der Gläubiger zypriotscher Banken es kein Paket geben wird, und ohne Paket Zypern viel mehr verlieren wird". Die Begründung erfolg in diesem Beitrag - allerdings auf Griechisch.

Sollten Sie Sprachschwierigkeiten haben, so verweise ich auf diesen knappen Beitrag. Der erklärt, dass in der jetzigen Zusammensetzung und bei den gegenwärtigen Strukturen die Idee einer gemeinsamen europäischen Währung eigentlich nicht zu verwirklichen ist. Man kommt immer näher an den Punkt, an dem man eine grundsätzliche Entscheidung treffen muss: Trennung oder volle Integration. Der Spielraum dazwischen wird immer enger.

Ansonsten schauen Sie die Zeichnungen oben an. Zypern hofft auf ein Wunder, das es vom schwarzen Loch befreit - Erdgas im Meer! Das Wunder kommt mit ziemlicher Sicherheit. Doch es wird mehrere Jahre dauern, bis es richtig wirkt. So lange braucht man für die Erschließung der neuen Schätze, die viel Einnahmen und den erhofften Wohlstand versprechen. Inzwischen aber versinkt das zypriotische Schiff, wobei die Anderen natürlich die Schuld tragen. Der Überfall auf die Konten der Bürger ist insofern hochaktuell. Auch in Deutschland wäre man gut beraten, sehr genau auf sein Geld zu achten.

Lesen Sie bitte auch diese Beiträge:

Haarschnitt und Schlupflöcher auf Zypern: diese Enteignung wollen sich die Bürger nicht gefallen lassen!

Euro-Krise: ist das europäische Modell noch zu retten?

_________________________________

You are welcome to follow and comment on Facebook & Twitter

Schlagwörter: , , , , , , ,

Anmelden