Archiv-Anfrage:

Sorry Mr. David Cameron, Sie und Ihr Land können ISIS nicht bezwingen; das können nur die Araber selbst!

Der muslimisch-muslimische Glaubenskrieg in Syrien und im Irak wirkt sich nun auch auf Europa aus. So zumindest nach Auffassung des britischen Premier David Cameron. In einem ungewöhnlichen Namensbeitrag in der Tageszeitung The Telegraph plädiert Cameron für eine Intervention des Westens und schließt militärisch...

Weiterlesen...

Hilfskonvoi für die Ukraine entlarvt Hilflosigkeit; die Konfrontation Russland-USA nimmt wieder Fahrt auf

Was befindet sich in den russischen Lastwagen, die in Richtung ukrainische Grenze rollen? Diese Frage beschäftigt Politiker, Experten, Militärfachleute, Hilfsorganisationen - und natürlich die vielen Menschen, die in den umkämpften Gebieten auf Nahrungsmittel und Medikamente warten. All das passiert vor dem Hintergrund der humanitären Tragödie, die sich in dem östlichen Teil der Ukraine seit Monaten abspielt. Weit über 2000 Personen wurden bereits getötet. Die Kämpfe g...

Weiterlesen...

ISIS & Hamas: was verbindet sie, wie wollen sie ihren Zielen näherkommen

Die Islamisten der ISIS und der Hamas befinden sich in Kampfgebieten, die geografisch gesehen sehr weit voneinander entfernt liegen. Knapp 1400 Kilometer trennen die Kämpfer des sunnitischen Staates im Zweistromland und die Jihadisten in den zahlreichen Terrortunneln in Gaza. Trotzdem halten beide Organisationen enge Verbindungen zueinander. Sie teilen eine Ideologie, die im Kern lautet, die Ungläubigen zu vertreiben oder gar zu eliminieren. Sie werden finanziell und logistisc...

Weiterlesen...

Die Analyse: so verschiebt sich die regionale Karte im Nahen Osten

Eine neue regionale Karte wird in diesen Tagen im Nahen und Mittleren Osten gezogen. Grenzen werden eliminiert und verschoben. Die spektakulärste Entwicklung - der schnelle Aufstieg des sunnitischen Staates ISIS - ist durch den gelegentlichen Einsatz von US Jets nicht aufzuhalten. Das neue Kalifat hat sich bereits etabliert und beherrscht ein großes Gelände und manche strategische Einrichtungen in weiten Teilen des Irak und S...

Weiterlesen...

Perspektive für Gaza im alten Testament festgelegt: “Sie werden ihre Schwerter zu Pflugscharen schmieden…”

In den letzten Tagen habe ich schon des Öfteren auf die Chance hingewiesen, dass sich die Lage in Gaza wesentlich verbessern kann. Trotz Krieg und Zerstörung glaube ich immer noch an eine hoffnungsvolle Entwicklung. Die heute eingetretene und bisher eingehaltene Feuerpause ist vielleicht ein kleiner Anfang. Nun besteht eine realistische Möglichkeit, Gaza in absehbarer Zeit vollkommen zu entwaffnen und diese Stadt sowie ihre umliegenden Wohngebiete in eine blühende Region zu ...

Weiterlesen...

Anmelden